Browsing Schlagworte

Kleid für den Spätsommer

Allgemein

Auf Stoff-Jagd in München

Stoffmesse in München

04.45 klingelte mein Wecker. Ganz langsam öffnete ich die Augen. In der Nacht konnte ich nicht besonderen gut schlafen. Aufgeregt! Der lang ersehnte Tag der großen Messe war endlich da! Schon seit einem halben Jahr freue mich auf diese Stoffmesse in München. Der kleine Koffer ist gepackt, die Wegbeschreibung, die Tickets, die Visitenkarten und natürlich das Baby sind „ready to go“! Ja, tatsächlich begleitet mich unser kleiner Sohn. Mit seinen knapp vier Monaten ist es für ihn die erste große Reise! Aber sicherlich nicht die letzte – unsere kleine Tochter ist schon mit ihren 2 Jahren in 7 Ländern gewesen! Wenn das so weiter geht, hat sie bald alle Länder geschafft!

4,5 Stunden dauerte die Zugreise von Erfurt nach München. Im Normalfall hätte es 4 dauern sollen, aber irgendwo in Bayern hat der Lockführer entschieden eine Umleitung zu fahren! Wie oft habt ihr das erlebt, dass der Zug umgeleitet wird? Ich noch nie….

Um 12.00 Uhr war das Team von uniqueStyler endlich auf der Stoffmesse angekommen. So groß! So viel zu sehen! Das waren die ersten Eindrücke. Wo sollen wir anfangen? Was suchen wir überhaupt? Uns war bunt vor Augen. Nur der kleine Junge nahm es gelassen. Schließlich konnte er zwischendurch immer mal ein Schläfchen machen. Vielleicht wird er irgendwann, wenn er groß ist, ein Modedesigner – so wohl hat er sich zwischen den ganzen Fashion-Experten und Stoffen gefühlt!

Gefühlt tausende Stände und Millionen Stoffe!

Da war es für uns nicht einfach die Entscheidungen zu treffen. Für uniqueStyler sind viele Faktoren bei unseren Stoffen sehr wichtig. Als erstens müssen sie (natürlich!) eine sehr hochwertige Qualität beweisen. Sie sollen gut für Kleider geeignet sein. Nicht jeder schöne Stoff passt zum Kleid. Zum Beispiel sind sehr dünne Stoffe gut für Schals geeignet und nicht unbedingt als Etuikleider. Unsere Stoffe sollen vielseidig kombinierbar sein. Zum Beispiel sollen aus demselben Stoff sowohl ein Bürokleid wie auch ein Partykleid geschneidert werden können. Mit der Kombinierbarkeit der uniqueStyler-Schnitte und Extras ist das Kinderleicht. Da wir auch Mutter-Kind Kleider nähen, sollen die Stoffe auch für kleine Mädchen passen. Ein dritter wichtiger Punkt ist die Darstellbarkeit online. Nicht jeder Stoff ist zur 3D Ansicht geeignet. Ja, wie ihr seht, die Liste ist lang und begrenzt etwas die Auswahl. Außerdem ist uns wichtig zu wissen, wo die Stoffe hergestellt werden.

Smartphone-app und türkische Süßikeiten

Was ist auf so einer Messe wichtig? Neben einem guten „Stoffgeschmack“ sollte man auf so einer Messe gut Fremdsprachen beherrschen. Englisch ist ein must-be in der bunten Welt der Mode. Die meisten Stoffe werden im Ausland hergestellt und es ist nicht immer so, dass die Vertreter gut deutsch sprechen. Obwohl ich festgestellt habe, dass es bei manchen Firmen noch besser laufen könnte, wenn man Chinesisch oder Türkisch könnte. Ja tatsächlich habe ich eines meiner unzähligen Stoff-Gespräche mit Hilfe einer Handy-App durchgeführt! Da fragt man sich was die Leute vor der Smartphone-Zeit gemacht haben? Übrigens, neben tollen Stoffen bekommt man auf so einer Messe auch eine landestypische Auswahl an Süßigkeiten! Fast an jedem Stand gab es interessante Snacks. Dennoch braucht ihr euch keine Sorgen machen, dass wir die Stoffe nach Anzahl und Geschmack der Süßigkeiten ausgewählt haben : -)

Stoffmesse mit einem Baby

Stoffmesse mit einem Baby

Koffer voll mit neuen Stoffen

…. besser gesagt den Kopf voll mit neuen Ideen sind wir mit der U-Bahn zurück zum Bahnhof gefahren. Ja, die Wahl war nicht immer leicht, aber wir haben für die Weihnachtszeit und natürlich für das nächste Frühjahr so tolle Stoffe mitgenommen, ihr werdet staunen! In wenigen Wochen werden sie auch in unserem styleStudio zur Auswahl stehen. Ein sehr erflogreicher Tag in München 🙂

Allgemein

Das schöne Partykleid, Baby, Kleinkind und Fotoshooting – wie passt das zusammen?

Teil I

Modeblog und Babys?

Oder wie sollte ich den Artikel besser benennen? Ja, eigentlich hatte ich vor, darüber zu schreiben, wie das schöne Kleid entstanden ist, welche Geschichte es hat, zu wem es am besten passt und wie seine Seele aussieht. Aber nein, ich habe mich anderes entschieden! Ich schreibe lieber darüber wie verrückt dieses Fotoshooting gelaufen ist und wie diese tollen Fotos entstanden sind. Das war nämlich ein Fotoshooting mit zwei Mini-Mes und ihren Launen. Sagen wir so, nach dem Fotoshooting habe ich mehrere Tage Brotkrümel gefunden…..einfach überall. Sogar in meinem Bett! Wahrscheinlich ist in mir doch nicht die Prinzessin auf der Erbse verloren gegangen, da ich es geschafft habe in der Nacht die Krümelchen zu ignorieren und weiter zu schlafen. Vielleicht lag es aber einfach daran, dass zwei kleine Kids unheimlich talentiert sind ihre Eltern zu schaffen…. „Neeein, ich will noch ein Haus bauen und dann Eis essen und dann alle meine Spielhasen ins Bett bringen,“ ruft das kleine Mädchen wenn die totmüden Eltern sie in ihr Bett locken wollen. Diese Momente kommen sicherlich einigen von euch sehr bekannt vor.

Aber nun doch zum Fotoshooting….

Verrücktes Fotoshooting

Verrücktes Fotoshooting

Fotoshooting mit zwei Mini Mes

Fotoshooting mit zwei Mini Mes

„Hannah auch aufs Foto,“ ruft das kleine Mädchen, als ich die Studiolampen anmache. „Hannah?“ denke ich kurz und erinnere mich dann, dass gerade alle ihre Puppen Hannah heißen. Also müssen alle Puppen fotografiert werden. „Ok, und dann darf die Mama und du gehst schön spielen?“ versuche ich schnell die Situation zu lösen um so doch meine Fotos zu bekommen. Also waren die ersten Models des heutigen Shootings die….Hannahs, alle Hannahs. Als danach die Hannahs keine Lust mehr hatten verschwand das kleine Mädchen in ihrem Zimmer. Ich konnte kurz durchatmen und die passenden Stiefeletten für das Kleid aussuchen (die sind toll, oder?) und habe mich auf die Fotos gefreut, als sie mit ihrem Puppenwagen zurück kam. „Die Hannahs haben schon Fotos gemacht…“ wollte ich gerade sagen, als ich merkte, dass der Puppenwagen voll mit Spielhasen war. „Hasi auch – Hasi auch!“ war das kleine Mädchen zielsicher. „Ok“, dachte ich und so wurden schnell die Hasis fotografiert. „Wer hat unserem Kind so viele Spielzeuge besorgt?“ ging mir durch den Kopf. Nach dem Hasi-Fotoshooting war ich endlich so weit, das leuchtende Tellerrock Kleid konnte fotografiert werden. Ich trug noch mal den Lippenstift auf und übte vorm Spiegel das „Fotoshooting-Lächeln“ als ich plötzlich aus dem Nebenzimmer ein „uuuääääää“ hörte. „Bitte lass das das Nachbarskind sein,“ murmelte ich leise und ging schauen ob unser kleiner Junge tatsächlich schon wach war. „Mama, ich will essen, bitte schnell und viiieeel,“ schien er zu rufen. So bestimmerisch können kleine drei Monate alte Männer sein!

Und natürlich müssen ihre Wünsche tatsächlich jetzt und gleich erfüllt werden. Als dann der kleine Junge satt war, merkte ich, dass das kleine Mädchen auch Hunger bekommen hat. Jedenfalls hatte sie (und ihre Badeenten) eine komplette Festmahlzeit mit einer Tüte Toastbrot (das ist übrigens auch die Erklärung wie das Brot im Bett gelandet ist). Wenigstens war eine von zweien beschäftigt. Der kleine Mann hat sich mit seiner Mama beschäftigt und Schnuller-Weitwurf praktiziert. Trotz der außergewöhnlichen Umstände haben wir tolle Fotos bekommen.

Cocktailkleid

Cocktailkleid

Wie ihr seht, war das „ein ganz normales“ Fotoshooting. Die Fotos sind schön und noch schöner das Kleid! Ein perfektes Kleid für den Spätsommer und den Herbst, darüber mehr im Part II der Geschichte.

Partykleid

Partykleid

uniqueStyler Atelier

Herderstraße 41a

99096 Erfurt

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung