Browsing Schlagworte

modenachmaß

Allgemein

uniqueStyler Brautkleider aus Erfurt

„Ihr macht auch Brautkleider?“ ist eine der ersten Fragen, die ich bekomme, wenn ich auf Messen unterwegs  bin. Und momentan bin ich viel auf verschiedenen Messen unterwegs. Es ist fast jedes Wochenende irgendwo in Thüringen eine Hochzeitsmesse. Da ist uniqueStyler natürlich dabei. Unsere Brautkleider sind nicht gewöhnlich, sie sind einmalig und werden passend  für die Braut geschneidert. Bräute, die zu mir kommen, haben meistens schon eine konkrete Vorstellung wie ihr Brautkleid aussehen soll. Sie kommen mit Fotos oder Zeichnungen oder einfach mit ihren Ideen.

Brautkleid designen bei uniqueStyler

Frühjahr ist Hochzeitskleid-Zeit. Die meisten Hochzeiten in Deutschland finden im Sommer statt. Klar, die Sonne soll scheinen, das bringt Glück und gute Laune und die Bräute wollen ihre wunderschönen Kleider zeigen. Ja, da sind wir schon beim Thema „Kleid“. Ihr Hochzeitskleid ist das wichtigste Kleid für eine Frau. Das Kleid, welches nur einmal angezogen wird, aber perfekt sitzen muss.

Die meisten Bräute fangen mit der Hochzeitskleid-Suche mehrere Monate vor der Hochzeit an. Das uniqueStyler Team braucht etwa 5 Wochen für die Produktion. Dazu empfehle ich immer ein paar Wochen extra einzuplanen, falls sich Änderungen ergeben. Das Kleid soll ja perfekt sitzen.  Falls die Bräute außergewöhnliche Wünsche haben und wir die Stoffe extra bestellen, solltet ihr noch ein paar Wochen dazu rechnen. Also wenn die Hochzeit im Juli stattfindet könnt ihr bereits spätestens im Mai zu uns kommen.

Was passiert beim Designen?

Ihr solltet mindestens eine Stunde Zeit mitbringen. Am besten noch mehr. Aus diesem Grund unbedingt vorher anrufen und einen Termin vereinbaren. Im uniqueStyler Atelier habt ihr die Möglichkeit einige Beispielkleider anzuprobieren um zu schauen in welche Richtung das Design des Kleides gehen soll.  Bei uns im Atelier gibt es circa 15 Beispielkleider und es werden immer mehr! Zusammen besprechen wir das Kleid und den  großen Tag. Das Kleid sollte auch zum Ambiente der Hochzeit passen. Wichtig sind hier das Thema der Hochzeit,  die Farbauswahl und natürlich die Location. Wenn zum Beispiel Eure Hochzeitsfarbe Lila oder Blau ist, kann sich diese auch gern im Kleid wiederfinden. Ob Stadthochzeit oder Strandhochzeit das Kleid sollte zum Konzept passen.

Stoffe und Design – der Weg zum Brautkleid nach Maß

Im uniqueStyler Atelier habt Ihr eine große Auswahl an verschiedenen Stoffen, die sowohl zur Strandhochzeit wie auch zur standesamtlichen Trauung passen. Diese können miteinander kombiniert werden und so entsteht ein ganz individuelles Kleid „designed by me“. Die meisten Stoffe kommen aus Italien, einige aus Spanien oder England. Sie sind alle sehr hochwertig.

Das Traumkleid

Nachdem die Maße genommen sind, die Stoffe ausgewählt und das Design besprochen wurde, wird Euer Traumkleid angefertigt. uniqueStyler Kleider werden mit großer Sorgfalt und viel Liebe zum Detail geschneidert. Gerne setzen wir auch sehr außergewöhnliche und besondere Ideen für Euch um.

Ich wünsche allen zukünftigen Bräuten viele tolle Inspirationen und Spaß bei der Kleidsuche!

Kristiina

Allgemein

Nicht der Körper muss zur Kleidung passen, sondern die Kleidung zum Körper

Spitze auf und unter dem Kleid

Wie oft stehen wir in den Umkleidekabinen der zahlreichen Modeketten und blicken überrascht in den Spiegel, weil die 08/15 Normgrößen nicht mit unserer „Norm“ harmonieren? Oben passt das Kleid perfekt und an der Hüfte spannt es oder umgekehrt. Das Thema ist ganz simple: „Wir sind individuelle Menschen mit individuellen ganz besonderen und einzigartigen Formen und passen selten in vorgeschriebene Normgrößen. Die Macherin von unqiueStyler Kristiina hat schon lange erkannt, dass es für jede Frau, das perfekte Kleid gibt und heute stellen wir Euch eine Frau vor, die sich um das perfekte Outfit unter dem Kleid kümmert.

Welche BH passt zu mir?

Welche BH passt zu mir?

„Tüll & Spitze (alleine der Name macht schon Lust auf mehr) Maßatelier für Dessous und Bademoden“. Die Inhaberin Claudia Specht zaubert mit ihren Maßanfertigungen Frauen jeglicher Konfektionsgröße ein Lächeln ins Gesicht. Zu ihrer ganz besonderen Arbeit haben wir ihr ein paar Fragen gestellt.

* Vielen Dank, liebe Claudia, dass Du uns ein paar Minuten Deiner Zeit schenkst. Erzähl uns doch bitte kurz etwas über Tüll & Spitze Maßatelier für Dessous und Bademoden.
Hallo Kristiina, Danke für das Interview. Wie Du weißt, bin ich Modedesignerin und habe mich vor ein paar Jahren auf die Fertigung von maßgeschneiderten Dessous und Bademoden spezialisiert. Das heißt, es gibt bei mir nichts „von der Stange“ – es sei denn, eine Kundin paßt exakt in die Maße der vorhandenen Demonstrationsmodelle, dann verkaufe ich auch schon mal einen solchen BH. Aber grundsätzlich wird jedes Modell von mir auf das körpereigene Maß in Handarbeit in meinem Wiesbadener Atelier gefertigt – angefangen von der Schnittkonstruktion bis hin zum fertigen Modell.

* Wieso investierst Du genau in diesen Bereich Dein ganzes Herzblut?
Ich selbst hatte oft Probleme, passende Wäsche zu finden, vor allem den passenden BH. Wenn ich 10 BHs mit in die Kabine genommen habe, war ich froh, wenn wenigstens einer davon annähernd gepaßt hat. Während des Studiums zur Dessous-Designerin und –Maßschneiderin lernte ich dann die unterschiedlichsten Problematiken von Kundinnen kennen, einen passenden BH oder Badeanzug zu finden und den Wunsch danach, endlich etwas wirklich Passendes tragen zu können ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Viele Frauen können aufgrund
ihrer Körpergröße oder –form nicht auf handelsübliche Konfektionsgrößen zurückgreifen. Industriell gefertigte Ware kann gar nicht jede individuelle Körperform bedienen. Dann gibt es auch Frauen, die sich einfach etwas Schönes und Individuelles gönnen möchten – oder jene, die ein Dessous oder ihre Lieblingsbademode nachgearbeitet haben möchten, da es das Modell nicht mehr im Sortiment ihres Lieblingslabels gibt. Es bereitet mir einfach große Freude, wenn ich mit meiner Dienstleistung Damen glücklich machen und zu deren
Wohlbefinden beitragen kann.

Rosa BH

Rosa BH

* Wie wichtig ist nach Deiner Meinung eine perfekt sitzende Unterwäsche?
Der Sitz der Wäsche ist meiner Meinung nach enorm wichtig. Unterwäsche ist das Erste, das ich morgens anziehe. Ich ziehe sie als Letztes am Tag aus, und sie liegt mir am allernächsten auf der Haut von allen Kleidungsstücken, die ich trage. Wenn es hier und da zwickt und zwackt, Träger ständig rutschen, der Slip nicht sitzt, wo er hingehört, dann bewege ich mich entsprechend und beginne, mir Fehlhaltungen anzugewöhnen, nur damit die Wäsche nicht verrutscht. Man sieht einer Frau an, ob sie sich in ihrer Wäsche wohlfühlt oder nicht.

 

Dessouset

Dessouset

* Hast Du einen guten Tipp für Frauen, die nicht in die üblichen Normgrößen passen, sich jedoch nicht jedes
Teil maßanfertigen lassen können?
Ja, es gibt einige Dinge, auf die man beim Kauf achten kann, ich zähle nur mal ein paar davon auf, die wesentlich zum guten Sitz eines BHs beitragen. Fangen wir beim Mittelteil eines BHs an. Hier ist bereits die Breite des Mittelteils entscheidend darüber, ob das Cup die Brust gut einhüllt oder ob der Bügel irgendwo zwickt und drückt. Ist das Mittelteil zu schmal für mich, werden die
Cups automatisch nach vorne rutschen, so daß der Bügel außen unter dem Arm ins Brustgewebe drückt – ausgerechnet dort, wo Lymphdrüsen entlanglaufen. Dasselbe gilt in die andere Richtung: Ist das Mittelteil zu breit für mich, drückt der Bügel vorne auf das Brustgewebe. Der Sitz beider ungünstigen Mittelteile hat schon für manches Krankheitsbild gesorgt, da sich bei manchen Frauen eine Art Gewebeverdichtung an den Druckstellen bildet. In der Regel sind dies unbedenkliche Gewebeveränderungen, die der Körper zum Schutz bildet. Es sind jedoch „Druckstellen“, die regelmäßig kontrolliert werden sollten, damit es zu keiner ernsthaften Erkrankung kommt. Ähnliche Druckstellen können auch unterhalb des BH-Mittelteils entstehen, nämlich dann, wenn der Magen sich beim Sitzen vorwölbt, und ein nach unten zu langes Mittelteil ständig auf dieselbe Stelle drückt. Bei Badeanzügen ist es meist die Länge des Oberkörpers und des Badeanzugs, die nicht miteinander korrespondieren. Wenn der Badeanzug für meinen Oberkörper zu lang ist, wirft er im Taillenbereich unschöne Falten. Ist der Badeanzug zu kurz, rutscht er auf Schritt und Tritt ins Gesäß. In beiden Fällen würde ich dann eher zum Tankini greifen, denn mit einem getrennten Höschen und Oberteil umgehe ich das Problem der nicht passenden Länge.
Es gibt noch eine Menge mehr, auf die es zu achten gilt, aber ich denke, das würde den Rahmen des Interviews
sprengen ;o)
Vielen Dank liebe Claudia für den spannenden Einblick in die Welt der Maßdessous. Wer mehr über Tüll&Spitze
erfahren möchte geht hier entlang https://www.tuell-und-spitze.de/

Claudia Sprecht

Claudia Sprecht

uniqueStyler Atelier

Herderstraße 41a

99096 Erfurt

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung