Allgemein

Brautkleid-Brautkleider-„am Brautkleidesten“

Es ist Herbst, die Blätter fallen von den Bäumen, es regnet und die Sonne zeigt sich nur gelegentlich. Ja, es wird tatsächlich Herbst! Allerdings ist in den Herzen vieler Frauen jetzt schon wieder Sommer. Wie das denn? Sind sie etwa alle in Urlaubsstimmung oder auf dem Weg zu den Malediven? Einige vielleicht tatsächlich. Die anderen sind bereits mit der Planung ihrer Sommerhochzeit beschäftigt. Ja es ist so, dass die Bräute (klar gehören die Männer auch dazu, aber in der Realität ist es doch meistens so, dass die Männer die Füße auf den Tisch legen und sagen „Mach Du jetzt, ich habe Dir schließlich den Antrag gemacht), durchschnittlich 6 bis 9 Monate für die Planung und Organisation ihrer Hochzeit benötigen. Zuerst wird ein Termin mit dem Standesamt vereinbart und dann die Location gebucht. Dazu kommen noch viele größere und kleinere Aufgaben und Entscheidungen bevor das Fest der Liebe tatsächlich gefeiert werden kann.

Brautkleid mit viel Spitze

Wann kaufe ich mein Brautkleid?

Für die wichtigste Entscheidung der Frau – das  Hochzeitskleid – braucht sie nicht nur Zeit sondern auch die richtige Stimmung. Auf jeden Fall solltet ihr vorher etwas gegessen haben. Auch wenn es so verlockend klingt mit leerem Magen in dem Brautladen zu gehen und dann das perfekte Kleid eine Nummer kleiner als üblicherweise zu kaufen,  es ist keine gute Idee. Ihr kennt doch sicherlich alle die Werbung:“ Iss ein Snickers, sonst wirst du zur Diva!“. Auf der Suche nach dem geeigneten Brautkleid darf jede Frau auch eine Diva sein, aber eher im positiven Sinne. Fazit – das Brautkleid solltet Ihr am besten mit guter Laune und vollem Magen kaufen.  Was ist mit der Uhrzeit? Sicherlich hat jeder schon gemerkt, dass morgens auf der Waage ein paar Kilo weniger stehen als abends. Diese wenigen Kilo spielen bei der Kleidung keine allzu große Rolle, es sei denn Ihr möchtet ein sehr körperbetontes enges Kleid tragen. Da die meisten Hochzeitkleider eng am Körper anliegen, kann es tatsächlich sein, dass Euer Kleid um 09.00 Uhr ganz anderes sitzt als 21.00 Uhr. Die meisten Hochzeiten werden Nachmittags/Abends gefeiert. So würde ich empfehlen Dein Kleid tatsächlich auch nachmittags anzuprobieren.

Einzigartiges Brautkleid

Brautkleid von der Stange?

Ein Brautkleid ist ein sehr besonderes Kleidungsstück. Es ist nicht nur ein Kleid, sondern ein Kleid mit Geschichte. Ich kenne viele Frauen, die nach der Hochzeit das Kleid reinigen lassen und dann lange im Schrank oder Ankleidezimmer aufbewahren. Und dort bleibt es für die nächsten Jahre oder sogar Jahrzehnte. In diesem Kleid stecken so viele Emotionen und Erinnerungen. Klar könntet Ihr es auch nach der Hochzeit einfach bei Ebay verkaufen. Allerdings ist das Verkaufen des Hochzeitskleides nicht wirklich einfach. Es gibt wenige Frauen, die tatsächlich im gebrauchten Brautkleid heiraten. Mit gebrauchter Kinderkleidung ist es leichter. Also, wenn das Kleid sowieso das wichtigste „Souvenir“ der Hochzeit ist (liebe Frauen, eure Ehemänner zählen nicht unter die Kategorie Hochzeits-Souvenirs“), sollte es wirklich etwas einzigartiges und besonderes werden. Klar, auch Brautkleider von der Stange oder sogar Brautkleider „made in China“ sind zu haben.  Allerdings haben Brautkleider nach Maß einen sehr hohen emotionalen Wert. Sie werden nur ein einziges Mal und nur für Euch geschneidert. Wir bei uniqueStyler berücksichtigen alle individuellen Wünsche der Bräute. Jede Braut hat spezielle Vorstellungen, so sind es oft gerade die Kleinigkeiten, die es zu genau Deinem Hochzeitskleid werden lassen.  Perlen auf Deinem Kleid ? Oder soll auch der Bräutigam eine  Weste aus dem gleichen Stoff bekommen? Wir arbeiten nicht nur mit individuellen Körpermaßen sondern  freuen uns auch auf die kleinen Wünsche, die das Kleid einzigartig machen. Wer ein Kleid mit Seele haben möchte, sollte sich das Brautkleid nach den eigenen Ideen schneidern lassen.

Brautkleid genau so wie Du!

Was ist „IN“ in der Brautkleid-Welt?

IN ist es, sich in das eigene Brautkleid zu verlieben! Ja so einfach ist es. Klar gibt es Modetrends, die ständig wechseln, aber das wichtigste ist, dass das Brautkleid zu Euch und zu Eurer Lebenssituation passt! Wer die Trends beobachtet, hat sicher gemerkt, dass vor allem  das Vintage-Thema sehr aktuell ist. Viele Brautkleid Anbieter haben zahlreiche Modelle mit viel Spitze. Die Kleider sind eher leicht und luftig. So auch unsere Brautkleider zum selbstdesignen. Für 2018 haben wir für Eure Brautkleider eine große Auswahl wunderschöner Spitze aus England, Spanien und Portugal. Gerne beraten wir Euch in unserem Atelier in Erfurt oder bei diversen Veranstaltungen in ganz Deutschland.

Am Brautkleidesten?

Es gibt nicht DAS Brautkleid. Es gibt lediglich Brautkleider mit unterschiedlichen Geschichten. Wir  von uniquestyler wünschen allen Bräuten viele tolle Ideen, ganz viel Spaß und unterstützen Euch sehr gern bei der Suche nach dem Brautkleid mit Eurer Geschichte.

Allgemein

Nicht der Körper muss zur Kleidung passen, sondern die Kleidung zum Körper

Spitze auf und unter dem Kleid

Wie oft stehen wir in den Umkleidekabinen der zahlreichen Modeketten und blicken überrascht in den Spiegel, weil die 08/15 Normgrößen nicht mit unserer „Norm“ harmonieren? Oben passt das Kleid perfekt und an der Hüfte spannt es oder umgekehrt. Das Thema ist ganz simple: „Wir sind individuelle Menschen mit individuellen ganz besonderen und einzigartigen Formen und passen selten in vorgeschriebene Normgrößen. Die Macherin von unqiueStyler Kristiina hat schon lange erkannt, dass es für jede Frau, das perfekte Kleid gibt und heute stellen wir Euch eine Frau vor, die sich um das perfekte Outfit unter dem Kleid kümmert.

Welche BH passt zu mir?

Welche BH passt zu mir?

„Tüll & Spitze (alleine der Name macht schon Lust auf mehr) Maßatelier für Dessous und Bademoden“. Die Inhaberin Claudia Specht zaubert mit ihren Maßanfertigungen Frauen jeglicher Konfektionsgröße ein Lächeln ins Gesicht. Zu ihrer ganz besonderen Arbeit haben wir ihr ein paar Fragen gestellt.

* Vielen Dank, liebe Claudia, dass Du uns ein paar Minuten Deiner Zeit schenkst. Erzähl uns doch bitte kurz etwas über Tüll & Spitze Maßatelier für Dessous und Bademoden.
Hallo Kristiina, Danke für das Interview. Wie Du weißt, bin ich Modedesignerin und habe mich vor ein paar Jahren auf die Fertigung von maßgeschneiderten Dessous und Bademoden spezialisiert. Das heißt, es gibt bei mir nichts „von der Stange“ – es sei denn, eine Kundin paßt exakt in die Maße der vorhandenen Demonstrationsmodelle, dann verkaufe ich auch schon mal einen solchen BH. Aber grundsätzlich wird jedes Modell von mir auf das körpereigene Maß in Handarbeit in meinem Wiesbadener Atelier gefertigt – angefangen von der Schnittkonstruktion bis hin zum fertigen Modell.

* Wieso investierst Du genau in diesen Bereich Dein ganzes Herzblut?
Ich selbst hatte oft Probleme, passende Wäsche zu finden, vor allem den passenden BH. Wenn ich 10 BHs mit in die Kabine genommen habe, war ich froh, wenn wenigstens einer davon annähernd gepaßt hat. Während des Studiums zur Dessous-Designerin und –Maßschneiderin lernte ich dann die unterschiedlichsten Problematiken von Kundinnen kennen, einen passenden BH oder Badeanzug zu finden und den Wunsch danach, endlich etwas wirklich Passendes tragen zu können ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Viele Frauen können aufgrund
ihrer Körpergröße oder –form nicht auf handelsübliche Konfektionsgrößen zurückgreifen. Industriell gefertigte Ware kann gar nicht jede individuelle Körperform bedienen. Dann gibt es auch Frauen, die sich einfach etwas Schönes und Individuelles gönnen möchten – oder jene, die ein Dessous oder ihre Lieblingsbademode nachgearbeitet haben möchten, da es das Modell nicht mehr im Sortiment ihres Lieblingslabels gibt. Es bereitet mir einfach große Freude, wenn ich mit meiner Dienstleistung Damen glücklich machen und zu deren
Wohlbefinden beitragen kann.

Rosa BH

Rosa BH

* Wie wichtig ist nach Deiner Meinung eine perfekt sitzende Unterwäsche?
Der Sitz der Wäsche ist meiner Meinung nach enorm wichtig. Unterwäsche ist das Erste, das ich morgens anziehe. Ich ziehe sie als Letztes am Tag aus, und sie liegt mir am allernächsten auf der Haut von allen Kleidungsstücken, die ich trage. Wenn es hier und da zwickt und zwackt, Träger ständig rutschen, der Slip nicht sitzt, wo er hingehört, dann bewege ich mich entsprechend und beginne, mir Fehlhaltungen anzugewöhnen, nur damit die Wäsche nicht verrutscht. Man sieht einer Frau an, ob sie sich in ihrer Wäsche wohlfühlt oder nicht.

 

Dessouset

Dessouset

* Hast Du einen guten Tipp für Frauen, die nicht in die üblichen Normgrößen passen, sich jedoch nicht jedes
Teil maßanfertigen lassen können?
Ja, es gibt einige Dinge, auf die man beim Kauf achten kann, ich zähle nur mal ein paar davon auf, die wesentlich zum guten Sitz eines BHs beitragen. Fangen wir beim Mittelteil eines BHs an. Hier ist bereits die Breite des Mittelteils entscheidend darüber, ob das Cup die Brust gut einhüllt oder ob der Bügel irgendwo zwickt und drückt. Ist das Mittelteil zu schmal für mich, werden die
Cups automatisch nach vorne rutschen, so daß der Bügel außen unter dem Arm ins Brustgewebe drückt – ausgerechnet dort, wo Lymphdrüsen entlanglaufen. Dasselbe gilt in die andere Richtung: Ist das Mittelteil zu breit für mich, drückt der Bügel vorne auf das Brustgewebe. Der Sitz beider ungünstigen Mittelteile hat schon für manches Krankheitsbild gesorgt, da sich bei manchen Frauen eine Art Gewebeverdichtung an den Druckstellen bildet. In der Regel sind dies unbedenkliche Gewebeveränderungen, die der Körper zum Schutz bildet. Es sind jedoch „Druckstellen“, die regelmäßig kontrolliert werden sollten, damit es zu keiner ernsthaften Erkrankung kommt. Ähnliche Druckstellen können auch unterhalb des BH-Mittelteils entstehen, nämlich dann, wenn der Magen sich beim Sitzen vorwölbt, und ein nach unten zu langes Mittelteil ständig auf dieselbe Stelle drückt. Bei Badeanzügen ist es meist die Länge des Oberkörpers und des Badeanzugs, die nicht miteinander korrespondieren. Wenn der Badeanzug für meinen Oberkörper zu lang ist, wirft er im Taillenbereich unschöne Falten. Ist der Badeanzug zu kurz, rutscht er auf Schritt und Tritt ins Gesäß. In beiden Fällen würde ich dann eher zum Tankini greifen, denn mit einem getrennten Höschen und Oberteil umgehe ich das Problem der nicht passenden Länge.
Es gibt noch eine Menge mehr, auf die es zu achten gilt, aber ich denke, das würde den Rahmen des Interviews
sprengen ;o)
Vielen Dank liebe Claudia für den spannenden Einblick in die Welt der Maßdessous. Wer mehr über Tüll&Spitze
erfahren möchte geht hier entlang https://www.tuell-und-spitze.de/

Claudia Sprecht

Claudia Sprecht

Allgemein

Exotische Sarimode aus Indien – was haben Saris und maßgeschneiderte Kleider gemeinsam?

Sari Mode aus Indien

Heute geht es um exotische Mode in unserem uniqueStyler Blog. Diese Geschichte stammt aus einem weit entfernten Land. Vor ein paar Jahren habe ich eine Public Policy Studentin aus Indien, Ritu, kennengelernt. Letzten Monat entdeckte ich auf Facebook, dass sie ein ganz tolles Projekt betreibt – Alankrita. Sie verkauft  handgefertigte Saris. Ich war neugierig. Nach einigen Posts ist mir klar geworden, dass hinter ihren Saris viel mehr als umwickelter Stoff steckt. Hinter jedem Sari steckt eine eigene Geschichte. Genauso ist es ja auch mit unseren uniqueStyler Kleidern. So unterschiedlich und doch so ähnlich. Ich habe mich sehr gefreut, als Ritu bereit war ein Interview für den uniqueStyler Blog zu geben.

Ritu, wer bist Du und wie bist Du zu Saris gekommen?

Ich habe fast zehn Jahre in Indien als Journalistin gearbeitet. Sari ist ein nationales Outfit in Indien und bei jedem offiziellen Anlass wird er getragen. So habe auch ich durch meinen Beruf angefangen, Saris öfter zu tragen. Ein Sari ist über fünf Meter lang und passt jeder Größe. Ich liebe diesen Stoff, in den ich mich einfach einwickeln kann. Er ist bequem und sehr weiblich. Ich nenne ihn „ultimate power dressing“.

Wann und wie tragen die Frauen Saris?

In verschiedenen Regionen gibt es unterschiedliche Traditionen. Im Norden tragen Frauen einen Sari erst nach der Hochzeit. In Bengal zum Beispiel ist Sari eine Schuluniform. Auch im Süden sind Saris aus dem Straßenbild nicht wegzudenken.

Gibt es auch Sari-Mode-Trends?

Wie gesagt, jede Region hat unterschiedliche Traditionen. Auch die Saris spiegeln diese. Eine Handarbeit kann sehr teuer sein und so werden die Saris auch von Generation zu Generation weitervererbt.  Es gibt auch Sari-Mode die sich schnell ändert. Frauen lieben Saris aus Chiffon, Georgette oder mit Stickereien, Perlen und Glitzer. Saris werden modern auf rückenfreien Blusen oder Tops getragen. In letzter Zeit ist es ganz beliebt geworden „Dhoti Sari“ auf Hosen und mit einem weiten Gürtel zu tragen. Ich nenne es Indo-Western Style.

Was ist besonderes an Deinen Saris?

Saris sind vom Aussterben bedroht. Saris als Handarbeit sind sehr teuer und in der Zeit der Maschinen ist das Handweben nicht mehr so nötig. Mein Ziel ist es, dieser Art Handarbeit eine Platform zu bieten um die Tradition in Indien am Leben zu halten. Bei mir gibt es Saris aus Jharkhand. Diese Seide ist sehr geschätzt. Wir haben auch handgewebte Sairs aus Leinen. Mit meinem Geschäft möchte ich verantwortungsvollen Mode-Konsum promoten. Billigmode wird schnell weggeworfen. Das beeinträchtigt die Umwelt und unseren ganzen Planeten. In Kleidung investieren heißt, dass diese Kleidung uns auch über längere Zeit begleitet.

Wann hast Du Deinen ersten Sari bekommen und gibt es eine Geschichte dazu?

Ich habe meinen ersten Sari erhalten als ich zu arbeiten begann. Ich habe als Kriegsjournalistin gearbeitet und war in Süd-Indien für einen Bericht  unterwegs. Hier habe ich mich entschieden, dass ich mein Geld in Saris investieren möchte. Ich habe mir damals gleich drei gekauft. Es war vor neun Jahren und ich trage sie immer noch gerne.

Haben indische Frauen viele Saris (wie Handtaschen oder Schuhe)?

Ich weiß nicht wie es mit anderen Frauen ist,  ich habe viele. Zurzeit 65 Saris! Und ich habe mir vorgenommen einen Sari von jedem der 28 indischen Bundesländer zu kaufen. Also ich denke, dass die indischen Frauen doch viele Saris besitzen. Sie bekommen auch Saris als Hochzeitsgeschenk.

Wie organisierst Du Dein Geschäft?

Jeder Sari hat seine eigene Geschichte. Manchmal ist es die Farbe die begeistert, das Material oder einfach ein spezieller Anlass. Ich habe vor zwei Monaten angefangen und lerne jeden Tag dazu.Ich biete keine Massenware an. Mein Geschäft läuft hauptsächlich online. Auf Facebook poste ich wöchentlich. Ich möchte meine Kundschaft über verschiedene Textil Traditionen in ganz Indien informieren.

Gibt es etwas, was deutsche Frauen von indischen Frauen lernen könnten?

Ich denke wir lernen alle voneinander. Während meiner Zeit in Deutschland habe ich sehr viel zum Thema Gleichberechtigung  gelernt. Wenn ich es so politsch unkorrekt ausdrücken darf, dann glaube ich die deutschen Frauen sollten öfter ihre weibliche Seite zeigen. Nach indischer Philosophie hat jeder Mensch eine maskuline und eine femininine Seite. Die Herausforderung ist es das Gleichgewicht zu finden. Und sicherlich – sie können auch lernen wie Saris getragen werden!

Vielen Dank Ritu für das tolle Interview!

Allgemein

New Look Model wanted! Wir suchen Dich!

Maßgeschneidertes Kleid, Styling, Fotoshooting

New Look – Du bist eine Diva!

Du hast schon immer überlegt, dass es toll wäre etwas Neues auszuprobieren, aber hast noch nicht den richtigen Augenblick dafür gefunden? Nun ist es so weit – drei engagierte Unternehmerinnen aus Erfurt haben zusammen ein tolles Projekt „New Look“, Jana Gebhardt (Haarige Zeiten), Franziska Almeroth (Franziska Almeroth Fotografie) und Kristiina Oelsner (uniqueStyler) wollen einer mutigen Frau ein neues maßgeschneidertes Kleid, einen neuen Style und ein professionelles Fotoshooting schenken.

Wer sind wir?

Kristiina ist die Gründerin von uniqueStyler, eine leidenschaftliche Kleiderfrau und eine Wahl-Erfurterin. Franziska ist eine erfahrene Fotografin, die jede Frau schön in Szene setzen kann. Sie arbeitet viel im Bereich Baby- und Hochzeitsfotografie. Jana ist die Besitzerin von Haarige Zeiten – einem Frisörstudio mit Seele und tollen Make-up Ideen.

Warum mitmachen?

Das New Look Team wird aus jeder Frau eine echte Diva machen. Auch wenn Du meinst, dass Du kein Typ für Kleider bist, kann Kristiina Dir das perfekte Kleid designen und Du wirst Dich wundern wie toll Du damit aussiehst. Das perfekte Make-up und Deine neue Frisur von Jana werden Deine natürliche Schönheit betonen.  Letztlich werden die perfekten Fotos dieses Erlebnis richtig in Szene setzen und Du kannst Dich noch nach Jahren daran erfreuen.

Wie mitmachen?

Schicke uns einfach per E-Mail Deine kurze Bewerbung mit Deinem Foto und schreibe warum solltest Du unser New Look Model werden! Der neue Bewerbungsschluss ist der 06.08.2017.  Wir freuen uns auf Dich!

Allgemein

Hochzeiten im Vintage-Fieber

Daniela Hitzblech Fotografie

Die Gründerin von uniqueStyler befindet sich schon seit längerem im Vintage-Fieber und somit war es naheliegend, dass das eigene Hochzeitskleid auch im Vintage-Stil daherkommen muss. Und uniqueStyler wäre nicht uniqueStyler, wenn man sich hier nicht auch ein individuelles Vintage-Hochzeitskleid designen könnte. Für alle baldigen Vintage-Bräute haben wir der Fachfrau für Vintage Anja Happe von Goldröschen ein paar Fragen gestellt und bekommen am Ende sogar noch ein paar schöne Insider-Tipps.

  1. Anja erzähl uns doch erst mal woher Deine eigene Vintage-Liebe herrührt.

Eine meiner liebsten Kindheitserinnerungen ist der uralte Hühnerstall meiner Großeltern, Auf Familienfeiern durften wir Kinder in dem Stall immer unser Lager aufschlagen und vor allem vieles Unbekannte entdecken. Dort haben wir die tollsten Gegenstände gefunden und stundenlang die vergangenen Zeiten nachgespielt.

Heute lebe ich mit meiner Kleeblatt Familie in einem über 100 Jahre alten Haus, was aus jeder Ecke seinen Retro Charme versprüht. Ich liebe es, mir vorzustellen, wie es wohl im Jahr 1912 gewesen sein mag, als die erste Familie in dieses Haus eingezogen ist. Hat die Treppe damals auch schon so geknarzt, wie sah die Küche aus? Hat die Familie auch so viel Zeit wie wir dort verbracht? Nostalgisches Porzellan, historische Gegenstände üben eine große Faszination auf mich aus. Gerne stelle ich mir bei einer guten Tasse Kaffee vor, welche Geschichten diese Gegenstände wohl zu erzählen hätten.

  1. Wieso denkst Du ist gerade der Vintage-Stil für Hochzeiten seit einigen Jahren so angesagt?

Aus meiner Sicht ist „Vintage“ der Sammelbegriff für eine Art der Entschleunigung, die immer mehr festzustellen ist. In der heutigen digitalen Welt ist alles wahnsinnig schnelllebig. Im Alltag sind wir alle einem großen Zeit- und Termindruck ausgesetzt. Wir sind via Smartphones und sozialer Medien immer und überall erreichbar. Da liegt es für mich nahe, dass sich viele Brautpaare an einem der wichtigsten Tage in ihrem Leben bewusst Zeit nehmen wollen – Zeit für echte Gefühle und große Emotionen. Und diese Emotionen finden in der realen Welt statt – genau wie vor 100 Jahren als unsere Großeltern geheiratet haben.

  1. Hast Du für die zukünftigen Vintage-Bräute ein paar Insider-Tipps?

Für mich der ultimative Tipp: bleibt genauso so wie ihr seid. Genießt den Tag Eurer Hochzeit und gestaltet ihn nach Euren persönlichen Vorlieben.

Mir persönlich gefallen die Hochzeitsfeiern am besten, in denen sich die eigene Geschichte und Persönlichkeit der Brautleute wiederfindet.

Ihr beide liebt die Literatur? Wie wäre es dann mit einer „Great Gatsby“ Feier mit vielen 20’er Jahre Details. Oder verbindet Euch die gemeinsame Liebe zum Landleben? Dann wäre ein rustikales Scheunenfest vielleicht genau das Richtige. Erlaubt ist, was gefällt und vor allem zu Eurer persönlichen Geschichte passt.

Ein weiterer wichtiger Punkt, den ich jeder Braut raten kann: schafft Euch über den Tag verteilt kleine Ruhepausen die nur Euch gehören.
Das fängt für mich schon morgens beim Getting Ready an: genießt hier noch einmal die Ruhe gemeinsam mit Euren Lieben – gerne bei einer Tasse starkem Tee und ein wenig Gebäck zur Stärkung.

Mein letzter Tipp für alle Bräute wäre: Packt den Hochzeitstag nicht zu voll, sondern entzerrt ihn.

Durch die sozialen Medien findet man so unendlich viele Inspirationen und liebevollen Details, die man auf den ersten Blick vielleicht unbedingt für die eigene Hochzeit umsetzen möchte. Zelebriert lieber jeder Anlass für sich und verbringt dort schon gemeinsame Zeit mit Euren Lieben.

Wie wäre es mit einer Bridal Party nur für Team Bride. Ihr könnt den Tag mit einer Tee Party oder einem Flower Crown Workshop starten und ihn mit vielen DIY Bastel Ideen für Eure Hochzeit ausklingen lassen– begleitet von einer Fotografin um all die schönen Momente für Euch festzuhalten.

Feiert im engsten Kreis die standesamtliche Hochzeit und würdigt diesen offiziellen Tag als genau das was er ist: ein Ehrentag. Gerne mit einer anschließenden intimen Feier, auf der ihr gemeinsam auf den neuen Lebensabschnitt anstoßen könnt.

Am eigentlich Hochzeitstag finde ich es wichtig, sich auch kleine Auszeiten zu gönnen und sich einfach mal kurz zurückzuziehen.

Und ganz wichtig: genießt den Tag!

 

Vielen Dank liebe Anja für das tolle Interview!

Fotografin: Kathrin Heumann http://www.hk-photographics.de/

 

Uhhh und morgen lohnt es sich ganz besonders auf Instagram vorbei zugucken. Es gibt ein ganz besonderes Vintage-Gewinnspiel 😉

Save

 

P.S. Das wunderschöne Beitragsbild ist von Daniela Hitzblech Fotografie 😉

Save

Save

Allgemein

Interview #ArschCooleSuperFrauen EinziK-Art

Heute kommt ein weiteres inspirierendes Interview auf dem Blog. Katrin von EinziK-Art erzählt uns von ihrem spannenden Weg. Und man kann mit Sicherheit sagen, dass Katrin zu den #ArschCooleSuperFrauen gehört!

1. Wir starten mit einer kurzen Vorstellung:

Ich bin Katrin, 36, zweifache Mama (9Jahre und 2Jahre) und Ehefrau. Ursprünglich habe ich Steuerfachangestellte gelernt, mittlerweile fertige ich ausgefallene Schmuckunikate und Kleinserien unter meinem Label EinziK-Art. Ich habe es geschafft aus einem Hobby meinen Beruf zu machen.

2. Schaffst Du es uns in 3 Sätzen von Deinem Business zu begeistern?

Ich webe mit Draht und knete Metall. Ich gebe Edelsteinen ausgefallene Fassungen und modelliere mit Silber. Was ich mache findet Ihr sonst nirgends, denn meine Stücke sind EinziK-Artig.

3. Wie schaffst Du es jeden Tag Dein Business weiter voran zu bringen und gleichzeitig das Familienleben zu meistern?

Kennt Ihr das Bild vom Octopus mit den vielen Armen? Manchmal kommt man sich ein wenig so vor. Immer dann wenn der Große gerade voll im Klassenarbeitsstress ist, die Kleine im nächsten Entwicklungsschub steckt und die Nächte durch macht, der Ehemann im Job Überstunden schiebt und die Aufträge sprichwörtlich im Minutentakt einfliegen. Dann hilft nur ruhig bleiben, eine Baustelle nach der anderen erledigen. Ein Hilferuf zur Oma bringt ein paar ruhige Stunden zum Arbeiten. Offenheit gegenüber den Kunden bringt Verständnis, denn solange kein fester Termin ansteht an dem das Schmuckstück fertig sein soll kann man oft etwas großzügiger planen. Sobald alle versorgt und beschätigt sind wird fotografiert, gepostet und geworben. Multitasking eben. Gearbeitet wird während des Mittagsschlafs, abends wenn das Babyphon still ist und am Wochenende wenn der Papa zu Hause ist. Es klappt nur wenn die Familie zusammen hält.

4. Was willst Du den Frauen sagen, die vor der Entscheidung stehen ihre Träume wahr zu machen?

Lass die Leute reden“. Denn das tun sie so oder so. Sei mutig und tu was Dir Spaß macht. Im Idealfall steht die Familie hinter Dir und stärkt Dir den Rücken. Das erleichtert vieles, das Gegenteil sollte dennoch nicht abschrecken sondern anspornen. Wir Mädels werden leider immernoch zu gern unterschätzt.

 

Am Donnerstag startet übrigens ein wirklichen einzigartiges, uniques, so noch nicht da gewesene Gewinnspiel auf Facebook. Ihr findet das Gewinnspiel auf Facebook bei EinziK-Art und uniqueStyler. Also schnell die Seiten “Liken” und nichts verpassen.

Allgemein

Interview #ArschCooleSuperFrauen MYCHOCO WORLD und uniqueStyler

#ArschCooleSuperFrauen sind wir doch irgendwie alle! Vor kurzem haben die Stadt Land Mamas zur Blogparade  aufgerufen, denn wir alle sehen viel zu schnell nur das was wir alles nicht schaffen, anstatt zu sehen was wir alle gemeinsam jeden Tag leisten! Und für mehr Optimismus konzentrieren wir uns jetzt einfach alle mal nur auf die Dinge, die wir geschafft haben!

Heute geht es hier um zwei ganz besondere Frauen, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben und den Spagat der Vereinbarkeit perfekt meistern. Am meisten zeichnet beide Frauen jedoch eine Sache aus: Ihr Mut! Mut, neben der Familie, ihr eigenes Business zu starten. Im Interview die Gründerinnen Lilian Stehnkuhl von MYCHOCO WORLD und Kristiina Oelsner von uniqueStyler

1. Wir starten mit einer kurzen Vorstellung:

Lilian: Ich bin Lilian Stehnkuhl, Mama von drei Kindern, Ferdinand (23), Maxi (20), Kim (15) und Gründerin von MYCHOCO WORLD. MYCHOCO WORLD ist mein 2015 gegründeter Onlineshop für tolle, hochwertige Süßwaren. Angefangen bei der klassischen Tafelschokolade bis hin zum Smartphone aus Schokolade. Mein Ziel ist es meine Leidenschaft für Schokolade mit Euch zu teilen und meinen Kunden den besten Service zu bieten.

Kristiina: Mein Name ist Kristiina, ich habe zwei kleine Kinder und bin seit 4 Monaten verheiratet. Vor einem knappen Jahr habe ich meinen Traum verwirklicht und mit uniqueStyler ein 3D-Design Studio gegründet in welchem man sich online Kleider-Träume designen und maß anfertigen lassen kann.

2. Schaffst Du es uns in 3 Sätzen von Deinem Business zu begeistern?

Lilian: Du findest bei MYCHOCO WORLD eine unglaublich große Auswahl an leckeren Schokoladen, veganen Spezialitäten und ausgefallenen Geschenken für wirklich jeden Geschmack. Deine Gelüste kannst Du richtig schnell bei uns befriedigen, denn unsere Lieferung erfolgt meist innerhalb von 2 Tagen. Und wenn Du mal eine schokoladige Beratung brauchst steht Dir unser hervorragender Kundenservice zur Verfügung!

Kristiina: uniqueStyler ist kein gewöhnlicher Online-Shop sondern ein 3D-Stylestudio für Kleider in allen Größen, Formen und Farben, die die Welt so noch nicht kennt. Auf uniqueStyler bekommen maßgeschneiderte Kleider eine Seele und erzählen spannende persönliche Geschichten. uniqueStyler weckt die Modedesignerin in Dir.

3. Wie schaffst Du es jeden Tag Dein Business weiter voran zu bringen und gleichzeitig das Familienleben zu meistern?

Lilian: Ein ziemlicher Spagat, aber es klappt mit viel Disziplin, Fleiß und einer tollen Familie, die hinter mir steht!

Kristiina: In erste Linie ist hier Multitasking gefragt. Aber das können wir Frauen doch sowieso ziemlich gut. Zweitens gibt es eine Menge Sachen die ich mit den Kindern zusammen machen kann. Ein Beispiel: Kleine Mädchen haben bei Fotoshootings genau so viel Spaß wie die Mamas. Meine Kinder sind noch sehr klein – 1 und 3. Es ist mir sehr wichtig so viel Zeit wie möglich mit ihnen zu verbringen. Alleine spielen können sie in dem Alter noch nicht so gut, daher kann ich meistens nur dann arbeiten, wenn die Kinder schlafen. Mein Geheimtipp ist die frische Luft – am besten schläft mein Sohn wenn der Kinderwagen draußen steht. So stelle ich den Kinderwagen zum Mittagsschlaf häufig auf dem Balkon und kann sicher sein dass ich mindestens zwei ruhige Stunden zum Arbeiten habe. Natürlich geht es alles auch nicht ohne Hilfe und Unterstützung von Omas, Opas und Papa.

4. Was willst Du den Frauen sagen, die vor der Entscheidung stehen ihre Träume wahr zu machen?

Lilian: Mädels, lebt Euren Traum und habt keine Angst diesen zu verwirklichen! Lasst Euch diesen von niemand madig machen und behaltet Euer Ziel immer vor Augen. Wichtig ist, dass Ihr voll und ganz hinter der Sache steht und viel Leidenschaft und Disziplin mitbringt, dann könnt Ihr Berge versetzen.

Kristiina: Auch wenn uniqueStyler mir manchmal schlaflose Nächte verbreitet (genauso wie mein Sohn, der sehr schlecht nachts schläft), bin ich glücklich, dass ich diesen Weg gewählt habe. Ich bin glücklich, wenn ich die tollen Kleider in der Hand halte und es macht mich unheimlich froh, wenn ich sehe, wie toll unsere Kundinnen in ihren Kleidern aussehen. Es ist einfach ein wahnsinnig gutes Gefühl etwas geschaffen zu haben, was anderen Menschen Freude macht. Was würde ich den anderen Frauen sagen? Wahrscheinlich so etwas: “In jedem von uns steckt eine Künstlerin – lasst sie einfach frei malen. Nur so werden die Bilder des Lebens einzigartig, nur so malt sie Erinnerungen, die wir unseren Enkeln mit Stolz erzählen. Manchmal malt sie auch daneben oder die Farben passen nicht zusammen. Wer kennt es denn nicht! Es ist nicht schlimm, dann nimmt sie ein paar neue Farben und vielleicht passen sie noch viel besser als zuerst gedacht.“

Morgen startet übrigens noch ein schönes Gewinnspiel von MYCHOCO World und uniqueStyler auf Facebook. Ihr findet das Gewinnspiel auf Facebook bei MYCHOCO World und uniqueStyler. Also schnell die Seiten “Liken” und nichts verpassen.

Allgemein

Die Geschichte eines maßgeschneiderten Vintage Brautkleides: Wie wir “Ja” sagten….

Hochzeitskleid

Willst Du mich heiraten,“ fragte er, als wir an dem regnerischen Oktoberabend nach einem schönen Dinner wieder nach Hause fuhren. Ich schaute ihm tief in die Augen und wusste erst nicht wie ich reagieren soll. Hat er das ernst gemeint? Soll ich lachen, soll ich weinen? Was macht man (ich meine natürlich Frau) in dieser Situation? Als ich mich kurz gesammelt hatte, zog er aus seiner Jackentasche ein kleines Kästchen. Der Moment war wie in einem Film, nur mit einem klitzekleinen Unterschied. Die Hauptrolle wurde nicht von Julia Roberts sondern von mir gespielt. „Ja, natürlich will ich!“ sagte ich und konnte es immer noch nicht richtig fassen, dass dieser wunderschöne Ring wirklich für mich bestimmt war.

Mittlerweile sind seid diesem besonderen Moment schon etwas über zwei Jahre vergangen. Die Zeigt fliegt einfach so schnell! Den Ehering an meinem Finger trage ich erst seit kurzem. Ja, eine Hochzeit braucht Vorbereitungszeit. Nur um ganz ehrlich zu sein, haben wir unsere Feier nicht in zwei Jahren sondern in zwei Monaten organisiert. So lange dauerte es, bis wir uns richtig entschieden hatten, wie dieser große Tag überhaupt zelebriert werden soll. Es wurde eine märchenhafte Winterhochzeit.

Für jede Braut ist bei der Hochzeitsfeier am wichtigsten nicht nur in der richtigen Zeit das richtige Wort zu sagen (ich meine natürlich „ja!!“), sondern einfach traumhaft schön auszusehen. Im Normalfall fangen die Bräute etwa 5-6 Monate vor dem großen Tag an, sich Gedanken zum Thema Kleid zu machen. Eigentlich witzig wie viel Zeit wir Frauen in ein Kleid, welches nur ein einziges Mal im Leben getragen wird, investieren. Übrigens, dass das Kleid nur ein einziges Mal im Leben getragen wird, ist erst seit hundert Jahren so. Wer konnte sich denn früher schon so ein Kleid für eine einmalige Sache leisten? Die Frauen haben einfach ihr schönstes Sonntagskleid getragen. Für die Konsumgesellschaft von heute unvorstellbar.

Das eigene Hochzeitskleid soll die Top-passform haben und möglichst einzigartig sein. Wer will denn nach der Hochzeit so etwas wie „Lily-hatte-bei-ihrer-Hochzeit-das-gleiche-Kleid-an“ hören.  Ein Hochzeitskleid ist so individuell wie die Braut selbst. In dem Brautkleid möchten wir die Prinzessinnen sein und nicht hören, dass diese Lily ja eigentlich viel toller-schlanker-und-sowieso aussah.

Mit dem Design des Brautkleides fing ich nicht ein halbes Jahr vor der Hochzeit, sondern 3 Monate davor an. Eigentlich hatte ich schon längere Zeit im Kopf ein Bild von einem tollen Kleid und auch eine ziemlich konkrete Vorstellung davon. Als ich dann die Auswahl für unsere uniqueStyler Sommerstoffe bekam, wusste ich, genau aus DIESEM Stoff wird mein Kleid geschneidert. Schnell griff ich nach Stift und Papier und fing an zu zeichnen. Es ist gar nicht so einfach das eigene Hochzeitskleid zu entwerfen, so musste ich mindestens 10 Mal von vorne beginnen. Irgendwann war die Zeichnung „perfekt genug“ um es unserer uniqueStyler Schneiderin weiterzuleiten. Was dabei rauskam war ein echter Traum! Als ich das Kleid in der Hand hielt konnte ich kaum glauben, dass der besonderer Tag tatsächlich nun zum greifen nah war und ich die Besitzerin dieses Traumkleides bin….

Am Morgen der Hochzeit war ich viel zu früh wach und riesig aufgeregt. Endlich der Tag für DAS Kleid. Endlich durfte DAS Kleid raus aus dem Kleiderschrank. Als ich dann schließlich fertig war und in meinem neuen selbstdesignten Hochzeitskleid Richtung Standesamt fuhr, konnte ich es noch nicht wirklich fassen, dass tatsächlich ich es war, diese hübsche und glückliche Frau in dem traumhaften Märchenkleid. Ja, das Kleid war wirklich ein Highlight der Hochzeit…

Brautkleid in Weiß oder doch lieber Schwarz?

In der Geschichte der Brautmode war es schon immer wichtig, dass die Frau das schönste Kleid das sie besitzt an dem Tag der Hochzeit anzieht. Allerdings ist die Tradition der Farbe Weiß (wusstet ihr, dass noch vor einigen Jahrhunderten  eher die schwarzen Brautkleider in Mode waren?)  in der Hochzeitsmode eher kurz. Klar, die reine weiße Farbe war sehr schwer zu bekommen und ist in heutiger Form nur dank Erfindungen der Chemie-Industrie so möglich.  Bei meinem uniqueStyler Hochzeitskleid ist nur der Unterstoff weiß, die Spitze ist beige mit blauen Blümchen (blau sollte doch jede Braut irgendwie tragen). Zu den uniqueStyler Brautkleid-Stoffen gehören wunderschöne verschiedene Farbtöne. Wer es mag, kann auch gerne ein Kleid ganz weiß oder in Elfenbein-Farbe oder in einer anderen cremigen Farbe designen. So findet jeder, der auf Spitze steht, genau das passende Kleid für den besonderen Tag. Die Auswahl an verschiedenen Spitzen wird stets aktualisiert.

Brautkleid und lange Ärmel?

Da ich im Winter geheiratet habe, war es für mich wichtig, dass das Kleid lange Ärmel hat. Klar, Ärmel aus Spitze halten nicht besonderes warm, aber die sehen einfach so schön aus. Mit langen Ärmeln kommt außerdem die Spitze noch besser in Geltung. uniqueStyler Brautkleider können auch mit dreiviertel, kurzen oder kleinen Cap-Ärmeln gefertigt werden. Auch ein Kleid ganz ohne Ärmel  sieht traumhaft aus. Lange oder dreiviertel Ärmel sind außerdem die beste Wahl für Brautkleider in etwas größeren Größen oder wer nicht unbedingt so viel nackte Haut zeigen möchte.

Hochzeitskleid in vintage

Hochzeitskleid in vintage

Brautkleid kurz oder ganz lang?

Wenn “nur“ eine Standesamtliche Hochzeit geplant ist, kann die Braut durchaus auch in Mini heiraten. Kurze Brautkleider stehen vor allem kleinen zierlichen Frauen. Obwohl auch ich mit meinen Maßen zu dieser Kategorie gehöre und auch „nur“ im Standesamt geheiratet habe, war es für mich doch wichtig den Traum von einem langen Kleid mit Schleppe  zu verwirklichen.

Brautmode ändert sich mit der Zeit. Vor allem sind die Änderungen in den letzten 100 Jahren sehr deutlich. Zum Beispiel waren kurze Brautkleider in den zwanziger Jahren modern.  Dieses Jahrzehnt ist auch bekannt als die Goldenen Zwanziger. Auch in der Mode wurden Perlen, Diamanten und Stickereien beliebt. Diese Einflüsse sind auch bei den damaligen Hochzeitskleidern sehr ausgeprägt.

 Was gehört noch dazu?

Es ist heutzutage nicht unüblich, dass Braut und Bräutigam schon vor der Ehe gemeinsame Kinder haben oder Kinder in die Ehe mitbringen. Auch für diesen kleinen Menschen ist der Tag der Hochzeit der Eltern etwas sehr besonderes. Unsere kleine Tochter freute sich schon mehrere Wochen vorher und erzählte ganz stolz: „Papa heiratet und Mama auch und ich auch!“ Natürlich hat auch sie das passende „Hochzeitskleid“ bekommen – ein uniqueStyler Kinderkleid aus demselben Stoff, wie meins und natürlich auch aus Spitze. Sie sah definitiv süßer aus als die Braut!

Außerdem habe ich kleine Schmetterlinge/Schleifen aus dem Stoff des Brautkleids anfertigen lassen und ihn dann als Deko für meine Brautfrisur verwendet. Es sah in Kombination mit den Blumen einfach traumhaft aus und machte das Gesamtbild vollkommener.

Die Hochzeit ist vorbei, die Erinnerungen bleiben. Das Design meines Brautkleides ist einfach so toll geworden, dass ich es auch euch, liebe zukünftige Bräute, anbieten möchte. Gerne könnt ihr beim designen mit verschiedenen Stoffen und Schnitten spielen. Euer maßgeschneidertes Hochzeitkleid soll ja auch einzigartig werden. Wir freuen uns auf eure Ideen!

PS! Wer besondere Wünsche hat, einfach eine E-Mail schreiben 🙂

Allgemein

Männer stammen von einem unbekannten Planeten!

Männer sind nicht von hier...

Heute war ich das zweite Mal in meinem Leben im Nagelstudio. Noch vor einigen Monaten fand ich es sehr überflüssig und eine totale Zeitverschwendung. Mindestens eine Stunde dort still sitzen und warten, einfach um schöne Nägel zu haben! Wer macht dann so etwas? Mit zwei kleinen Kindern und jeder Menge anderen Verpflichtungen kam ich bis jetzt nie dazu und es schien mir auch nicht notwendig. Doch dann kam DER Tag. Der Tag an dem wirklich jede Frau die Schönste sein möchte – der eigene Hochzeitstag (auch darüber und über die tollen uniqueStyler Hochzeitskleider werde ich bald berichten). An dem Tag sollte alles perfekt sein und natürlich auch die Hände. Wenn sie an anderen Tagen in den Taschen oder hinter dem Rücken versteckt werden können, geht es an so einem besonderen Tag natürlich nicht. Jeder möchte den schönen Ring bewundern. Also musste ich mir wirklich diese eine Stunde (eigentlich eher zwei) Zeit nehmen und mich im Nagelstudio verwöhnen lassen. Heute, einige Wochen später habe ich mir wieder einen Termin arrangiert. Das ist wie mit Kleidern – einmal schön, immer schön. Schönheit macht süchtig! Ich meine damit, wenn ihr das erste Mal ein perfekt sitzendes Kleid an habt, möchtet ihr nie wieder andere tragen.

Vor kurzem war ich auf einem Geburtstag und es wurde sich unter anderem auch über Kleider unterhalten. Der Gastgeber fragte dann auf einmal völlig überrascht: “Kauft ihr, Frauen, euch wirklich für jede Hochzeit oder wichtige Feier ein neues Kleid?“ Die Frauen schauten sich kurz an und zuckten erst mit den Schultern. Nach einer kurzen Überlegung kam dann die Antwort. „Tatsächlich, so ist es, wenn ich zu einer Hochzeit eingeladen bin, kaufe ich mir ein neues Kleid. Ich kann ja schlecht mit demselben Kleid noch mal gehen. Die anderen haben das Kleid doch schon gesehen,“ erklärte dann die Frau des Gastgebers. Was für uns Frauen so selbstverständlich ist, scheint für viele Männer eine völlige Geld- und Zeitverschwendung. Beim Thema Beauty und Mode, ist es manchmal wirklich so, dass die Männer von einem unbekannten Planeten 12cv32xyz kommen. Sie verstehen es nicht, warum wir mehrere Stunden bei einer Nageldesignerin still sitzen um „möglichst natürliche“ Fingernägel zu bekommen und es dann ganz nobel French-Nails nennen. Sie verstehen es nicht, wieso wir weinen, wenn das neue Kleid für einen besonderen Abend zufällig ähnlich wie das von der Nachbarin ist. „Mein Anzug ist auch schwarz, genauso wie der von Peter“, versuchen sie uns dann ohne Erfolg zu trösten. Wahrscheinlich verstehen sie auch nicht, dass die Kleider von uniqueStyler süchtig machen könnten. Einmal schönes Kleid, immer schönes Kleid!

Allgemein

Kleider für besondere Anlässe: das einsame Leben im Kleiderschrank

Besondere Kleider

Weihnachten ist vorbei, wir sind alle gut ins neue Jahr gerutscht. Dennoch, gut ist in Wirklichkeit relativ. Für manche heißt „gut“ gemütlich mit Freunden zuhause im Wohnzimmer Monopoly spielen und für die anderen muss es richtig krachen. Ich meine nicht nur das Feuerwerk sondern der ganze Abend soll ein Erlebnis werden. Am liebsten in New York oder Shanghai auf einer VIP Lounge bis es wieder hell wird, den besten und teuersten Champagne der Welt trinken und feiern! Vor einigen Jahren war es für mich sehr wichtig, dass es Silvester „richtig kracht“. Am besten wollte ich an dem Tag ganz weit weg fahren … etwas absolut Besonderes erleben. Wie es dann jedoch ist, wurde meistens aus Manhattan doch eher etwas Regionales.  Das ich nicht in New York gefeiert habe, war kein Grund für den besonderen letzten Abend des Jahres nichts Besonderes anzuziehen. So war es auch an dem letzten Tag des Jahres 2016. Ich habe zwar nicht den teuersten Champagne der Welt getrunken, aber das Kleid, was ich an hatte, kam dieses Jahr das erste Mal aus dem Kleiderschrank. Außerdem habe ich das erste Mal richtig bewusst beobachtet, was die anderen Frauen getragen haben. Tatsächlich – 99% hatten Kleider an!  Also ist Silvester definitiv ein sehr besonderer Anlass für ein tolles neues Kleid! Egal ob wir in Manhattan oder in Erfurt feiern.

Besondere Kleider für besondere Momente

Unser Silvesterkleid muss nicht unbedingt etwas Glitzerndes und Glänzendes sein. Auch ruhige und gedeckte Farben wirken edel. Außerdem habe ich beobachtet, dass viele Frauen Kleider mit Spitze bevorzugen. Spitze kann übrigens auch super zu anderen Jahreszeiten getragen werden. „My little black dress“ war und ist der Hit auf jeder Silvestergala und Party. Viele der Frauen haben die Kleider mit glänzendem Schmuck ergänzt. Hier ist es wichtig die Balance zwischen zu viel und zu wenig zu finden. Ein buntes Partykleid braucht eher schlichte Ohrringe und zu einem zurückhaltenden schwarzen Kleid können große Perlen getragen werden.

Wieso nur einmal im Jahr?

Ja, genau das wollte ich Euch fragen – warum machen viele Frauen sich nur ein (max. zwei mal) im Jahr so hübsch? „Dieses Kleid ist nur für besondere Anlässe da, ich kann es doch nicht jeden Tag tragen“, würden an dieser Stelle viele von uns argumentieren. Warum denn nicht täglich? Wir machen uns für Silvester besonderes toll zurecht, nicht weil wir in Shanghai feiern, sondern weil wir uns wohl fühlen mit unseren Freunden und Familie. Wir machen uns hübsch und haben dabei ein ganz besonderes Gefühl. Im Jahr gibt es ja noch 364 weitere Tage, die auch etwas Besonderes sein sollen. Also das tolle Silvesterkleid auch am 25. Januar und 14 März anziehen! Ich werde es mir auf jeden Fall für das Jahr 2017 vornehmen – um gut gekleidet zu sein brauchen wir nicht immer den einen besonderen Anlass. Mädels, lasst uns in 2017 dann hübsch sein, wenn uns danach ist und nicht wenn der Kalender es uns vorschreibt. Kleider für besondere Anlässe sind Kleider für uns besondere Frauen. Ich wünsche allen ein tolles, ein besonderes neues Jahr!

uniqueStyler Atelier

Flemingstraße 19

69469 Weinheim

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung