Browsing Schlagworte

Herbstkleid

Allgemein

Wanted! Das perfekte Partykleid für den Herbst!

Kleid und Schal

„Ping“, macht das Handy und da ist sie  – die neue E-Mail, Whatsapp oder sms. Manchmal finden wir diese Nachricht sogar im eigenen Briefkasten in einem schönen Briefumschlag und mit einem netten „wir bitten um Rückmeldung“. Was könnte hier wohl gemeint sein? Natürlich ist es die Einladung! Sei es eine Einladung zur „Goodbye Sommer“ oder „Welcome Herbst“ Party, oder einfach eine „Lasst-uns-dieses-Wochenende-nochmal-grillen-es-soll-nicht-regnen-Party“,  wir freuen uns immer! Es ist schön einen Grund zu haben, die alten und neuen Freunde und die Familie zu treffen. Wir verbringen im Herbst, oft wetterbedingt, weniger Zeit miteinander als ein paar Monate vorher im Sommer.

Also sagen wir erfreut zu und genießen jede Gelegenheit. Es sei denn, ihr habt die Herbstgrippe eingefangen. Davon gehen wir jedoch nicht aus.  Nach dem wir den Abend oder Nachmittag im Kalender mit „Verplant“ markiert haben, geht „es“ los. Im Sommer ist es oft viel einfacher – ein Kleid für einen warmen Abend in  Nachbarsgarten ist schnell gefunden. Außer natürlich wenn wir „einen Kleiderschrank voll Nichts“ haben.  Dies kann uns im Herbst schon mal passieren…

Jetzt solltet ihr nicht nur die Kleiderordnung beachten oder nach Stimmung wählen, sondern besonders das Wetter einplanen. Wie es ist, den wunderschönen warmen Herbstabend zu genießen und plötzlich ist er da, der nasskalte Herbstregen. Oder sich schick für die Party zu machen und dann frierend den XXL Pullover des Freundes anziehen zu müssen, um ein bisschen die Gesellschaft genießen zu können und nicht dauernd um das Haus zurennen um ein wenig warm zu bleiben.

Also, was sollte auf einer Herbstpary getragen werden um Stil zu haben, elegant aber auch praktisch zu wirken? Auch, wenn wir davon ausgehen, dass die Veranstaltung drinnen stattfindet, sollte die praktische Sichtweise nicht unterschätzt werden. Wie wir aus unseren Erfahrungen gelernt haben, werden die interessantesten Gespräche und natürlich auch Gossip vor der Haustür, auf dem Balkon oder in der Raucherecke geführt. Da ist ein passender Blazer, Jacke oder Cardican ein „must be“. Diese können perfekt zu einem Kleid kombiniert werden. Davon haben wir bereits im letzten Blog (Kühler Herbstmorgen und Kleider: darum sind Kleider auch im Herbst das beste Outfit!) geschrieben. Als Alternative finden wir große Schals super toll. Sie sind simple, praktisch und natürlich auch schick.  Also ist für den Herbst ein „must-be“ Partyoutfit ein buntes Kleid (gerne auch einfarbig, aber nicht unbedingt immer schwarz) und dazu ein wunderschöner Schal. Probiert es aus! Es ist noch genügend Zeit sich ein tolles buntes Herbst-Partykleid zu designen! Hier ein Beispiel dazu. Kombiniert sind zwei verschiedene Stoffe und das Ergebnis – ein farbenfrohes aber trotzdem elegantes Partykleid für den Herbst und auch Winter. Dazu würde ein grauer Schal sehr gut passen. Lasst eure Fantasie einfach frei laufen!

PS! Der Schal darf gerne etwas zu groß sein – wird schön kuschelig für zwei 🙂

Allgemein

Kühler Herbstmorgen und Kleider: darum sind Kleider auch im Herbst das beste Outfit!

Es ist halb sieben morgens, die Sonne strahlt und das Thermometer zeigt genau 8,5 Grad! Noch vor kurzer Zeit stand da eine zweistellige Zahl und vorn tagsüber sogar eine drei! Ich will es nicht wirklich wahr haben, aber es sieht danach aus, dass der Herbst sich langsam einschleicht. Und der Sommer? Ja, es ist nicht leicht  Abschied vom Sommer zu nehmen, aber auch der Herbst hat seine schönen Seiten!

September ist ein spezieller Monat. Morgens ist es oft schon ziemlich frisch, aber nachmittags erreichen wir doch sommerliche Temperaturen. Was zieht man da am besten an? Ein Sommerröckchen ist eher ungeeignet also doch schon dicke Hosen und einen großen Pulli?

Klar ist es sehr praktisch Hosen zu tragen. Fast alle modernen Frauen tun es. Es ist einfach so bequem in die Hose zu schlüpfen. Oder ist bei dem frühherbstlichen Wetter ein Kleid sogar besser geeignet? Warum? Hier findet ihr fünf überzeugende Argumente, warum ihr im Herbst Kleider tragen solltet:

  • Probiert es aus Kleider mit Leggins zu tragen. So frieren die Beine auch bei unseren morgendlichen Temperaturen nicht und wenn es tatsächlich nachmittags wärmer wird, kann man sie (natürlich ganz heimlich) schnell ausziehen. Übrigens, unser Paisley Stoff eignet sich sehr gut für Kleider, die sowohl mit oder ohne Leggins tragbar sind.
  • Kleid wirkt immer edel und schick. Auch wenn ihr (zufällig) zu einer After-Work-Party eingeladen werdet, könnt ihr den Auftritt genießen. In einem Kleid seid ihr immer richtig angezogen!
  • Kleider können Ärmel in verschiedenen Längen haben. Für  kältere Herbst- und Wintertage sind lange Ärmel gut geeignet. Für den Früh-Herbst probiert einfach die dreiviertel Variante aus.
  • Auch wenn der Stoff dünn ist, kann ein gefüttertes Kleid gut im Herbst getragen werden. Futterstoff bringt nicht nur das Kleid besser zur Geltung und versteckt die kleinen Figur Problemchen, sondern hält auch wunderbar die Wärme.
  • Kleider können auch mit Jäckchen kombiniert werden. Die können, wenn es wärmer wird, ja ausgezogen werden und so kommt das ganze Kleid zur Geltung. Diese Kombination passt bei Feierlichkeiten genauso wie im Alltag.
Bürokleid

Bürokleid

Wenn euch diese Argumente überzeugt haben mehr Kleider anzuziehen, jedoch wenige bei euch im Kleiderschrank hängen, dann designt einfach ein neues Kleid! Ein Kleid, welches perfekt zum Herbst passt! Unsere Kleid-Empfehlung ist dieses Mal ein tolles Bürokleid mit dreiviertel Ärmel. Perfekt für den Herbst. Als Stoff empfehle ich den „Italienerin Grey“. Ein sehr schöner Stoff, knittert nicht, ist weich und leicht zu pflegen. Dieser qualitativ hochfertige Stoff kommt übrigens direkt aus Italien! https://www.uniquestyler.de/styleStudio/Etuikleid/2a1fd4842922b0a4701cac0336285d23

 

Allgemein

Das schöne Partykleid, Baby, Kleinkind und Fotoshooting – wie passt das zusammen?

Teil I

Modeblog und Babys?

Oder wie sollte ich den Artikel besser benennen? Ja, eigentlich hatte ich vor, darüber zu schreiben, wie das schöne Kleid entstanden ist, welche Geschichte es hat, zu wem es am besten passt und wie seine Seele aussieht. Aber nein, ich habe mich anderes entschieden! Ich schreibe lieber darüber wie verrückt dieses Fotoshooting gelaufen ist und wie diese tollen Fotos entstanden sind. Das war nämlich ein Fotoshooting mit zwei Mini-Mes und ihren Launen. Sagen wir so, nach dem Fotoshooting habe ich mehrere Tage Brotkrümel gefunden…..einfach überall. Sogar in meinem Bett! Wahrscheinlich ist in mir doch nicht die Prinzessin auf der Erbse verloren gegangen, da ich es geschafft habe in der Nacht die Krümelchen zu ignorieren und weiter zu schlafen. Vielleicht lag es aber einfach daran, dass zwei kleine Kids unheimlich talentiert sind ihre Eltern zu schaffen…. „Neeein, ich will noch ein Haus bauen und dann Eis essen und dann alle meine Spielhasen ins Bett bringen,“ ruft das kleine Mädchen wenn die totmüden Eltern sie in ihr Bett locken wollen. Diese Momente kommen sicherlich einigen von euch sehr bekannt vor.

Aber nun doch zum Fotoshooting….

Verrücktes Fotoshooting

Verrücktes Fotoshooting

Fotoshooting mit zwei Mini Mes

Fotoshooting mit zwei Mini Mes

„Hannah auch aufs Foto,“ ruft das kleine Mädchen, als ich die Studiolampen anmache. „Hannah?“ denke ich kurz und erinnere mich dann, dass gerade alle ihre Puppen Hannah heißen. Also müssen alle Puppen fotografiert werden. „Ok, und dann darf die Mama und du gehst schön spielen?“ versuche ich schnell die Situation zu lösen um so doch meine Fotos zu bekommen. Also waren die ersten Models des heutigen Shootings die….Hannahs, alle Hannahs. Als danach die Hannahs keine Lust mehr hatten verschwand das kleine Mädchen in ihrem Zimmer. Ich konnte kurz durchatmen und die passenden Stiefeletten für das Kleid aussuchen (die sind toll, oder?) und habe mich auf die Fotos gefreut, als sie mit ihrem Puppenwagen zurück kam. „Die Hannahs haben schon Fotos gemacht…“ wollte ich gerade sagen, als ich merkte, dass der Puppenwagen voll mit Spielhasen war. „Hasi auch – Hasi auch!“ war das kleine Mädchen zielsicher. „Ok“, dachte ich und so wurden schnell die Hasis fotografiert. „Wer hat unserem Kind so viele Spielzeuge besorgt?“ ging mir durch den Kopf. Nach dem Hasi-Fotoshooting war ich endlich so weit, das leuchtende Tellerrock Kleid konnte fotografiert werden. Ich trug noch mal den Lippenstift auf und übte vorm Spiegel das „Fotoshooting-Lächeln“ als ich plötzlich aus dem Nebenzimmer ein „uuuääääää“ hörte. „Bitte lass das das Nachbarskind sein,“ murmelte ich leise und ging schauen ob unser kleiner Junge tatsächlich schon wach war. „Mama, ich will essen, bitte schnell und viiieeel,“ schien er zu rufen. So bestimmerisch können kleine drei Monate alte Männer sein!

Und natürlich müssen ihre Wünsche tatsächlich jetzt und gleich erfüllt werden. Als dann der kleine Junge satt war, merkte ich, dass das kleine Mädchen auch Hunger bekommen hat. Jedenfalls hatte sie (und ihre Badeenten) eine komplette Festmahlzeit mit einer Tüte Toastbrot (das ist übrigens auch die Erklärung wie das Brot im Bett gelandet ist). Wenigstens war eine von zweien beschäftigt. Der kleine Mann hat sich mit seiner Mama beschäftigt und Schnuller-Weitwurf praktiziert. Trotz der außergewöhnlichen Umstände haben wir tolle Fotos bekommen.

Cocktailkleid

Cocktailkleid

Wie ihr seht, war das „ein ganz normales“ Fotoshooting. Die Fotos sind schön und noch schöner das Kleid! Ein perfektes Kleid für den Spätsommer und den Herbst, darüber mehr im Part II der Geschichte.

Partykleid

Partykleid

uniqueStyler Atelier

Herderstraße 41a

99096 Erfurt

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung