Browsing Schlagworte

Fashion design online

Allgemein

Was passiert, wenn doch mal eine Änderung notwendig wird?

In den letzten Jahren hat das uniqueStyler Team mehrere hundert Kleider angefertigt. Jedes Kleid ist individuell und ganz besonders. Wir arbeiten mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail. Trotzdem ist es schon mal vorgekommen, dass das Kleid nicht gleich zu 100% passt. So können sich kleine Abweichungen beim Messen einschleichen oder unsere Kundin hat während der Zeit der Produktion das eine oder andere Kilo ab- oder zugenommen. Manchmal spielen solche Kleinigkeiten – wie zum Beispiel eine andere Unterwäsche oder die Uhrzeit, wann die Maße genommen werden, eine Rolle bei der Passform. Oder die Frauen entscheiden sich, das Kleid doch etwas enger zu tragen.

Wir sind für Sie da!

Wir haben für solche Fälle  ganz individuelle Lösungen. Manchmal reicht es, dass wir vor Ort in Erfurt die Änderungen vornehmen. Dafür schicken uns die Kundinnen Bilder, auf denen sie ihr Kleid tragen und markieren dann mit Stecknadeln die gewünschte Änderung.   Manchmal ist es für die Kundinnen bequemer, die Abweichungen direkt vor Ort bei einem lokalen Schneider ändern zu lassen. Auch hierfür werden von uns gerne die Kosten im Rahmen unserer Passformgarantie übernommen. Für das uniqueStyler Team ist es sehr wichtig, dass wir immer individuell eine Lösung finden, sollte es doch einmal nötig sein.

Viel Spaß beim Designen!

Kristiina

Allgemein

Designe-Dein-Kleid-Abend

Kleid Design Abend

Der große Kleid-Design-Abend im herbstlichen Tallinn, Estland

Ein regnerischer Herbsttag war es. Etwas grau draußen und die Luft roch nicht mehr süßlich nach Herbst, sondern schon nach Winter. Es soll sogar schneien in den nächsten Tagen! Unglaublich, es ist doch erst Ende Oktober! Ja, so ist der Spätherbst in Estland. Dort bin ich wieder mal nach einer langen Pause zusammen mit dem kleinen Sohn.

Dieser regnerische Herbsttag war ein besonderer Tag für uniqueStyler. Das erste Mal haben wir einen Kleid-Design-Abend in Estland veranstaltet! Ich war aufgeregt wie damals, als ich das erste Mal das selbstgenähte Kleid in der Schule getragen habe. Wie werden die Leute reagieren, wer wird kommen und wie wird mein kleiner Sohn das ganze mitmachen? Fliegen fand er schon mal ganz gut – nur er ist zurzeit etwas anhänglich und will nicht wirklich die Mama loslassen. Ja, so sind die kleinen Jungs….

Um 18.00 Uhr sollte es losgehen. Pünktlichkeit – Fehlanzeige! Hohe Schuhe, gefühlt zwanzig Taschen, eine Babyschale und kein Parkplatz. Was für eine Kombi! Nebenbei erwähnt, ich bin sogar wegen Aufregung die Einbahnstraße in die falsche Richtung gefahren (bitte nicht beim Ordnungsamt melden). Jedoch dies ist nicht das Thema heute, sondern mein Kleid-Design-Abend in Tallinn.

Gläschen Sekt, anstoßen und leckere Waffeln essen. Übrigens kann ich die Lokation Creperie & Pisco in Tallinn nur ausgesprochen loben. Wenn das Essen und die Location stimmen, kann ja nichts schief gehen! So sahen es auch die Gäste. Alle hatten trotz des Wetters gute Laune und tolle Design-Ideen mitgebracht. Nach einer kurzen Präsentation zum Thema „Kleider und Stil“ (wusstet ihr, dass die tollsten Kleider in der Barockzeit üblicherweise 5 kg gewogen haben?), konnten die Damen loslegen. „Vow, die Stoffe sind ja so wunderschön!“, waren die Gäste begeistert. „Eine tolle Gelegenheit die Stoffe tatsächlich anzufassen,“ meinten sie. Ja, tatsächlich, ein Design-Dein-Kleid-Abend ist eine Möglichkeit unsere tollen Stoffe live zu sehen und so verschiedene Kombinationsmöglichkeiten auszuprobieren. Dabei wurden natürlich auch die Maße genommen – so haben alle noch mehr Spaß als alleine zu Hause.

Nach Hause ging ich etwas geschafft aber mit einem sehr glücklichen Lächeln. Ich habe es etwas unterschätzt, wie viel Aufmerksamkeit ein fast-halbes-Jahr alter kleiner Mann braucht! Ja, so ist es mit den Kids, schlafen ist doch für Anfänger! Und so wollte auch der kleine Bursche diese tolle Veranstaltung auf keinen Fall verpassen und blieb die ganze Zeit wach. Die Mama sollte sich nicht nur mit den Kleidern und Frauen beschäftigen. Auf der anderen Seite war es super spannend die Kundinnen nicht nur online zu treffen, sondern wirklich live zu erleben. Übrigens –  gemeinsam überlegen macht viel mehr Spaß und die Kreativität kennt keine Grenzen!

Einen Kleid-Design-Abend gestalten

Ein Kleid-Design-Abend ist eine tolle Alternative zu dem regulären Mädelsabend. Neben leckeren Snacks gibt es jede Menge interessante Informationen zum Thema Kleider, eine Stilberatung und natürlich den gemeinsamen Spaß am Kleiddesignen. Als Highlight erreicht euch wenige Wochen später das tolle Päckchen mit eurem ganz besonderen und einmaligen Kleid. Schreibt uns eine Nachricht und lasst uns einen Termin für einen Kleid-Design-Abend mit Freundinnen vereinbaren. Als Geschenk gibt es einen 25€ Gutschein von uniqueStyler für das neue Kleid der Gastgeberin.

Allgemein

Der Alltag eines Mompreneurs – ein paar Tipps

Working mom

Seit etwa zwei Monaten ist unser „Baby“ uniqueStyler online. Und bereits über ein Jahr haben wir uns mit dem Thema befasst. So fliegt die Zeit. Inzwischen ist unser zweites Kind zur Welt gekommen und das große-kleine Mädchen geht mit ihren zwei Jahren die ersten Wochen in den Kindergarten. Findet sie übriges total blöd….Zum Beispiel das Essen im Kindergarten – wer braucht denn sowas, wenn die Mama ja zu Hause kochen könnte…  So muss ich trotz Kita-Essen noch jeden Tag mehrmals kochen. Gut, wenn das kleine Mädchen mit Nuna-Wufa-Juust (Nudeln mit Wurst und Käse – eine Mischung aus Estnisch-Deutsch-Babysch) zufrieden ist. Das geht immer schnell.

Manche fragen mich wie ich es eigentlich schaffe – zwei kleine Kinder und noch das uniqueStyler-Baby. Es ist nicht immer leicht (und an einigen Tagen komme ich zu gar nichts, sogar Schminken ist überflüssig…). Der Schlüssel zum Erfolg ist Struktur und Prioritäten setzen. Und wirklich ganz klar überlegen, was könnte ich in den „freien“ zehn Minuten tatsächlich schaffen und was ist momentan unwichtig. Zum Beispiel habe ich ausgerechnet, dass ich durchschnittlich 6 Minuten für eine Kunden E-Mail brauche. Also könnte man in zehn Minuten fast zwei E-Mails schreiben! Zehn Minuten ist natürlich eine sehr kurze Zeit. Vormittags, wenn unser großes Mädchen meistens im Kindergarten ist, habe ich immer mal auch eine Stunde „frei“. Damit kann man natürlich viel mehr anfangen (nicht nur 10 E-Mails)! Bei manchen Aktivitäten fliegt aber die Zeit so schnell, dass sich sogar diese eine Stunde anfühlt wie 5,5 Minuten. Zum Beispiel Photoshop – da kann man echt einen ganzen Tag rumbasteln! Genau das gleiche ist es mit verschiedenen 3D Designprogrammen! Das Pixel-Schubsen braucht halt Zeit und Ruhe…..

Es gibt zum Glück jede Menge Tätigkeiten, die ich auch mit den Kindern zusammen machen kann. Zum Beispiel machen unserer kleinen Tochter Fotoshootings richtig Spaß. Ja, erst zwei, aber schon wie ein Profi vor der Kamera. Schwierig wird es natürlich, wenn ich sie dabei ignoriere… Sie ist eine kleine Löwin und braucht viel Aufmerksamkeit. Ihr macht es auch viel Spaß mich beim Einpacken der Kleider zu beobachten. „Kleid“ war übrigens auch eines ihrer ersten Worte!

Fotoshootings findet auch der kleine Junge toll. Erst dieser Woche hat er mich dabei begleitet. Er fand es sogar so toll, dass er vergessen hat, wie müde er eigentlich ist und natürlich nicht dann schlafen wollte, als es mir gut gepasst hätte. Ja, Pläne machen ist nicht immer einfach. Doch wir haben es geschafft! In ein paar Wochen sind unsere neuen Produktfotos online! Da könnt ihr euch richtig inspirieren lassen, um das perfekte Kleid für die nächste wichtige Veranstaltung zu designen.

Nach meinen bisherigen Erfahrungen kann ich fast alle Tätigkeiten, die nicht mit Computer zu tun haben, zusammen mit den beiden Kids problemlos machen. Vor ein paar Tagen war ich zum Beispiel mit unserem kleinen Sohn beim Steuerberater! Ihr braucht nicht zu denken, dass der Kleine seine Steuererklärung vergessen hat. Nein, das war diesemal die Mama…. Die Steuerberaterin fand den kleinen total süß und wir sind sehr gut ins Gespräch gekommen. Also in mancher Situation ist es sogar vorteilhaft eine Mini-Me dabei zu haben. Babys kommen immer gut an 🙂 Allerdings Stoffe auswählen bei einem Großhändler mit einem rumrennenden Kleinkind ist nicht so empfehlenswert….

Nächste Woche fahre ich mit unserem kleinen Jungen nach München zur Stoffmesse um euch viele tolle Kleiderstoffe mitzubringen. Ich bin echt gespannt wie der kleine Mann es dort findet und ob solche Messen auch in die Liste der „Do it with your Kids“ kommen. Ich werde es euch definitiv berichten!

Natürlich geht es nicht ohne ein Kleid um euch zu inspirieren. Dieses Mal passend zum Thema ein Business Kleid.

Das Kleid wird aus dem schicken und pflegeleichten grauen Stoff geschneidert. Es betont die Figur und ist mit dem verdeckten Schlitz sehr edel und passt sowohl für den Büroalltag wie für eine Feierlichkeit. Als Ärmel habe ich die Cap-Ärmel ausgewählt. Ich habe mich für die schwarze Farbe entschieden um dem Kleid eine dezente individuelle Note zu geben. Ihr könnt aber auch eine andere Farbe oder einfach grau nehmen. Das Kleid sieht übrigens auch ohne Ärmel sehr gut aus.

(Für diesen Blog-Entwurf habe ich 34 Minuten gebraucht=5,6 E-Mails + mich 2 mal und den kleinen Burschen umgezogen…)

Allgemein

Das schöne Partykleid, Baby, Kleinkind und Fotoshooting – wie passt das zusammen?

Teil I

Modeblog und Babys?

Oder wie sollte ich den Artikel besser benennen? Ja, eigentlich hatte ich vor, darüber zu schreiben, wie das schöne Kleid entstanden ist, welche Geschichte es hat, zu wem es am besten passt und wie seine Seele aussieht. Aber nein, ich habe mich anderes entschieden! Ich schreibe lieber darüber wie verrückt dieses Fotoshooting gelaufen ist und wie diese tollen Fotos entstanden sind. Das war nämlich ein Fotoshooting mit zwei Mini-Mes und ihren Launen. Sagen wir so, nach dem Fotoshooting habe ich mehrere Tage Brotkrümel gefunden…..einfach überall. Sogar in meinem Bett! Wahrscheinlich ist in mir doch nicht die Prinzessin auf der Erbse verloren gegangen, da ich es geschafft habe in der Nacht die Krümelchen zu ignorieren und weiter zu schlafen. Vielleicht lag es aber einfach daran, dass zwei kleine Kids unheimlich talentiert sind ihre Eltern zu schaffen…. „Neeein, ich will noch ein Haus bauen und dann Eis essen und dann alle meine Spielhasen ins Bett bringen,“ ruft das kleine Mädchen wenn die totmüden Eltern sie in ihr Bett locken wollen. Diese Momente kommen sicherlich einigen von euch sehr bekannt vor.

Aber nun doch zum Fotoshooting….

Verrücktes Fotoshooting

Verrücktes Fotoshooting

Fotoshooting mit zwei Mini Mes

Fotoshooting mit zwei Mini Mes

„Hannah auch aufs Foto,“ ruft das kleine Mädchen, als ich die Studiolampen anmache. „Hannah?“ denke ich kurz und erinnere mich dann, dass gerade alle ihre Puppen Hannah heißen. Also müssen alle Puppen fotografiert werden. „Ok, und dann darf die Mama und du gehst schön spielen?“ versuche ich schnell die Situation zu lösen um so doch meine Fotos zu bekommen. Also waren die ersten Models des heutigen Shootings die….Hannahs, alle Hannahs. Als danach die Hannahs keine Lust mehr hatten verschwand das kleine Mädchen in ihrem Zimmer. Ich konnte kurz durchatmen und die passenden Stiefeletten für das Kleid aussuchen (die sind toll, oder?) und habe mich auf die Fotos gefreut, als sie mit ihrem Puppenwagen zurück kam. „Die Hannahs haben schon Fotos gemacht…“ wollte ich gerade sagen, als ich merkte, dass der Puppenwagen voll mit Spielhasen war. „Hasi auch – Hasi auch!“ war das kleine Mädchen zielsicher. „Ok“, dachte ich und so wurden schnell die Hasis fotografiert. „Wer hat unserem Kind so viele Spielzeuge besorgt?“ ging mir durch den Kopf. Nach dem Hasi-Fotoshooting war ich endlich so weit, das leuchtende Tellerrock Kleid konnte fotografiert werden. Ich trug noch mal den Lippenstift auf und übte vorm Spiegel das „Fotoshooting-Lächeln“ als ich plötzlich aus dem Nebenzimmer ein „uuuääääää“ hörte. „Bitte lass das das Nachbarskind sein,“ murmelte ich leise und ging schauen ob unser kleiner Junge tatsächlich schon wach war. „Mama, ich will essen, bitte schnell und viiieeel,“ schien er zu rufen. So bestimmerisch können kleine drei Monate alte Männer sein!

Und natürlich müssen ihre Wünsche tatsächlich jetzt und gleich erfüllt werden. Als dann der kleine Junge satt war, merkte ich, dass das kleine Mädchen auch Hunger bekommen hat. Jedenfalls hatte sie (und ihre Badeenten) eine komplette Festmahlzeit mit einer Tüte Toastbrot (das ist übrigens auch die Erklärung wie das Brot im Bett gelandet ist). Wenigstens war eine von zweien beschäftigt. Der kleine Mann hat sich mit seiner Mama beschäftigt und Schnuller-Weitwurf praktiziert. Trotz der außergewöhnlichen Umstände haben wir tolle Fotos bekommen.

Cocktailkleid

Cocktailkleid

Wie ihr seht, war das „ein ganz normales“ Fotoshooting. Die Fotos sind schön und noch schöner das Kleid! Ein perfektes Kleid für den Spätsommer und den Herbst, darüber mehr im Part II der Geschichte.

Partykleid

Partykleid

Allgemein

We proudly present: we are online!

Ach wie gerne hätte ich diese Worte schon vor einiger Zeit geschrieben, aber gute Dinge müssen erst reifen. Nun ist es endlich soweit – unser „Kind“ uniqueStyler ist online. Wir haben es das ganze Jahr gepflegt und aufgepäppelt. Es begann mit einer kleinen Idee in einer schlaflosen Nacht (so etwas kennen sicherlich alle Mütter mit Babys, die jede Nacht alle 2 Stunden wach werden), ist gewachsen und gereift, war mal launisch, mal lieb und nun ist es „erwachsen genug“, um es euch zu präsentieren.  We proudly present: www.uniquestyler.de

Was haben wir in den letzten Wochen gemacht?

Getestet, geprüft und ausprobiert. Ja genau in dieser Reinfolge und manchmal auch anderes herum. Die letzten Wochen, oder besser gesagt die letzten paar Monate sind wie eine Reifeprüfung für unser Kind gewesen. Es gab viele Probekundinnen, die diese Seite und unsere tollen Kleider getestet haben. Dadurch haben wir einiges gelernt über unser Baby. Zum Beispiel welche Freunde es hat (ganz klare Antwort: alle Frauen, die tolle Kleider lieben und die selbst designen wollen) oder wo es am liebsten spielt…. Hierfür eine Antwort zu finden war gar nicht so leicht – uniqueStyler mag Hochzeiten, Abifeiern, Geburtstage geht aber auch gerne arbeiten oder ist beim ersten Date dabei. Ja, das hätten wir am Anfang gar nicht so gedacht, dass unser Kind uniqueStyler so vielseitig ist. Unsere Testkundinnen haben geholfen kleine Steine, die dem Kind im Weg lagen, zu finden. Wir Eltern übersehen so etwas ja irgendwann gern einmal. Das schwierigste bis jetzt war die richtigen „Spielzeuge“ für den neuen Erdenbürger zu finden. Zum Beispiel hätte ich es nie gedacht, dass die Auswahl an Verpackungskisten so groß sein kann! Auf einige „Spielzeuge“ mussten wir sehr lange warten und waren zwischendurch ziemlich angespannt. Hättet ihr gedacht, dass die Bestellung von Labelettiketten aus Italien zwei Monate dauern kann?!

Und nun…?

Ja, nun sind auch wir, die stolzen Eltern, sehr neugierig. Ganz sicher wird unser Kind noch weiter wachsen. Es wird vieles von seinen neuen Freunden – von euch – lernen. Das tollste ist, dass es nun endlich „draußen mit euch spielen darf“! Viel Spaß beim Designen!

Wir haben momentan viele verschiede Stoffe in tollen Farben und Mustern für euch zur Auswahl da.   Es gibt verschiede Ausschnitte,  Ärmelvariationen, Rockmöglichkeiten und viele Extras dazu.  Und das alles könnt ihr miteinander kombinieren. Also wortwörtlich tausende Variationen für ein tolles und sehr individuelles Kleid. Natürlich erweitert sich die Auswahl in naher Zukunft ständig…..

Und nun ohne lang drumrum zu reden: Hier kannst die dir dein neues Kleid online designen. Viel Spass beim schneidern!

Allgemein

Online Kleidung kaufen – virtuelles Käffchen in der virtuellen Welt, ist das die Zukunft?

Die Statistiken zeigen, dass im Jahr 2015 der absolute Verkaufsschlager im Onlinehandel unsere Kleidung war. Einen interessanten Beitrag dazu gibt es übrigens hier zu sehen. Doch warum immer noch mehr Kleidung im Einzelhandel verkauft als online? Mit diesem Thema wollen wir uns heute in unserem Blog beschäftigen.

Statistiken von 2015 zeigen deutlich, dass etwa 41% der Bekleidungsartikel online verkauft wurden. Das ist immer noch etwas weniger als im traditionellen Einzelhandel, wobei die Auswahl logischerweise größer über Online ist.  Sicherlich spielen viele Gründe eine Rolle – als erstes wissen die Käufer nicht so richtig aus welchem Material die Sachen gemacht sind, ob sie wirklich so gut sitzen wie auf dem Foto oder ob man tatsächlich die passende Größe bestellt hat. Tolle Beschreibungen können nicht das Anfassen ersetzen.  „Sie können die Wahre kostenlos zurückschicken“, ist das Hauptargument von vielen großen Onlineshops. Tatsächlich, das ist alles leicht gemacht worden, aber nicht immer überzeugt diese Begründung. Außerdem ist es auch sehr enttäuschend, sich auf die Bestellung zu freuen und dann feststellen zu müssen, dass das Bestellte doch nicht das richtige ist. Wer kennt dann nicht das Gefühl mehrere Sachen bestellt zu haben und dann doch alles zurückschicken zu müssen.

Was wären dann die Alternativen? Wie wäre es mit einem Online-Fitting-Room? Es gibt einige Startups aus diversen Ländern, die diese Idee mehr oder weniger umgesetzt haben. Bei einigen dieser Startups müssen die Kunden sich erst von jeder Seite fotografieren und bei den anderen müssen die Hersteller (oder Verkäufer) die Produkte mit aufwändigen Techniken  abbilden. Doch irgendwie ist es alles noch zu kostspielig und hat bis jetzt die großen Onlineshops und Kunden nicht überzeugt. Leider ist die heutige technische Entwicklung doch noch nicht so weit, dass man durch den Rechner real die Onlineshops besuchen und vor Ort die Produkte anfassen könnte. Obwohl, genau so wird wahrscheinlich die Zukunft sein – 3D Brille auf und in der virtuellen Welt shoppen gehen. Dabei durch virtuelle Parks spazieren, virtuelle Hunde streicheln und virtuellen Kaffee trinken. Ok, nicht gleich übertreiben! Lasst uns das letztere doch in der realen Welt tun, schmeckt sicherlich viel besser.

Wir haben uns in unserem alternativen Onlineshop auf uniqueStyler.de oder besser gesagt in dem Stylestudio für eine andere virtuelle Shoppingalternative entschieden. Bei uns wird es heißen „gemütlich Kaffee trinken und dabei virtuell Kleidung designen“. Ihr solltet dafür nur die eignen Masse so genau wie möglich kennen und ein Produkt „wie angegossen“ kann bestellt werden.

Wir freuen uns sehr auf alle, die einen anderen Weg in dem Onlinemodegeschäft suchen. Auf uniqueStyler könnt ihr euer neues Lieblingskleid ganz individuell designen (und dabei natürlich den echten Kaffee genießen). Viel Spaß!

Allgemein

Unique und Styler, also uniqueStyler?

Unique und Styler – was für eine spannende Kombination und doch sehr interessant. Wie das alles prima zusammen passt, erklären wir euch in unserem allerersten Blogbeitrag. Was oder wer versteckt sich eigentlich hinter diesen Namen? Warum haben wir uns gerade diesen Namen ausgesucht? Wie sprichst Du es richtig aus? Kannst Du es essen? Das sind nur ein paar ausgewählte Fragen, die wir in den letzten Monaten bekommen haben.

Ja, genau so heißt unsere Seite, die Marke und eigentlich die ganze Idee drumherum, die wir bald unseren Kundinnen (und in der Zukunft auch sicherlich Kunden) anbieten werden und darauf sind wir sehr stolz. Wie das Wort „Unique“ zeigt, handelt es sich um ein Unikat, also etwas einzigartiges und auf keinen Fall Massenware. Auf unserer Seite könnt ihr individuelle Mode für jeden Anlass selbst designen. Jedes Teil ist ein Unikat und wird direkt für euch speziell angefertigt. „Ahja, schön….“ ist dann manchmal die verlegene Antwort, nachdem wir unsere Idee vorgestellt haben. Dahinter versteckt sich öfter Unsicherheit etwas selbst zu kreieren. „Vielleicht bin ich nicht gut genug, ah, ich kaufe doch lieber ein fertiges Produkt…“, denken dann viele. Doch, wir wissen, dass in jedem von uns ein Designer versteckt ist. Erinnert ihr euch noch an die Schulzeit – bis Klasse 7 war Kunst die Lieblingsunterrichtsstunde von vielen von uns? Wir hatten Ideen und waren ganz stolz auf unsere Ergebnisse. Irgendwann wurde man unsicherer und konnte auf einmal nicht mehr malen oder basteln. Wir wurden erwachsen. Doch der kleine Künstler hat sich nur versteckt und muss einfach wieder in uns geweckt werden!

Mit unserem Stylestudio können alle „Styler“ werden, also Designer für sich selbst sein. Das Designen eines Kleides ist auf uniqueStyler.de denkbar einfach, in etwa wie ein Ei kochen aber wesentlich unkomplizierter (beim Ei kochen kann doch manchmal einiges schief laufen, wie sicherlich jeder schon mal erlebt hat, das i auf uniqueStyler.de nicht der Fall). Zu unserer Freude findet das Projekt immer mehr begeisterten Zuspruch. „Ich habe schon lange von einem Partykleid, mit dreiviertel Ärmel kombiniert mit schwarzen und weißen Stoffen, geträumt!“ hat sich eine Freundin kürzlich gefreut. Genau das ist es, was wir anbieten!. „Super, ich bin sicherlich eure erste Kundin!“ hat sie mit volle Vorfreude erwidert.

Wir hoffen sehr, dass ihr diese Vorfreude auf’s selbst designen habt und wer doch noch etwas unsicher ist –die Zeit nehmen um Ideen zu sammeln und dann geht es los! In jedem von uns steckt ein Styler, wann werdet ihr uniqueStyler? Einen kleinen Vorgeschmack, wie das ganze funktioniert findet ihr hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTA4MCIgaGVpZ2h0PSI2MDgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvRXJMQmhDU3NDTUE/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

 

uniqueStyler Atelier

Herderstraße 41a

99096 Erfurt

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung